Wirk-Reiz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wirk-Reiz“ ist eine Ausstellung von Studierenden der Abteilung Kunst der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe im Alten Schlachthof.

Dauer

  • vom 22. bis 24. Juli 2010

Installations- und Raum-Kunst

Ein Semester lang befassten sich 12 Studierende des Instituts für Kunst der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe gemeinsam mit ihrer Dozentin Lucile Schwörer-Merz mit Installations- und Raum-Kunst, sowie Integrierenden Kunstformen auseinander.

In der theoretischen Auseinandersetzung mit künstlerischen Zugängen und der intensiven Raumbegegnung mit einem stillgelegten Kühlraum entstanden im Alten Schlachthof etwa ein Dutzend Kunstobjekte, die als Raum-Installationen neue Zugänge zu äußeren und auch „inneren“ Räumen ermöglichen sollen.

„Wirk-Reiz“ ergab sich durch die Begegnung mit der ehemaligen Nutzungskultur eines Schlachthofes und der Herausforderung einer künstlerischen Herangehensweise. So wurden die Objekte nicht nur mit tierischen Themen verbunden, sondern mit durchaus gesellschaftstauglichen Themen wie beispielsweise Konsum, Innenschau, Vernetzung und Schubladendenken. Dabei wird durchaus die eine oder andere „Heilige Kuh“ geschlachtet.

Für den Besucher soll dennoch Raum für Interpretation und einen subjektiven Zugang bleiben.

Vernissage mit Live-Performance

Die Ausstellung wird mit der Vernissage am Donnerstag, 22. Juli 2010 um 19 Uhr in einem Kühlraum des Alten Schlachthofes eröffnet. Es findet eine Live-Performance statt.

Öffnungszeiten

Die Installations-Objekte sind bis zum FEST-Samstag, den 24. Juli 2010 ausgestellt. Die Ausstellung ist zu folgenden Zeiten für Besucher geöffnet:

Donnerstag ab 19 Uhr
Freitag 15 bis 17 Uhr
Samstag 13 bis 16 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Adresse

Durlacher Allee 64
76131 Karlsruhe
(H)  nächste Haltestelle: Tullastraße   

Ab dort ist der fünfminütige Fußweg ausgeschildert.