Wilhelm Lübke

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wilhelm (von) Lübke (* 17. Januar 1826 in Dortmund; † 5. April 1893 in Karlsruhe) war ein Kunsthistoriker, Professor für Kunstgeschichte an der TH Karlsruhe und Direktor der Gemäldegalerie Karlsruhe.

Leben und Wirken

1885 wurde Wilhelm Lübke nach Karlsruhe berufen: An der Fakultät für Architektur der TH Karlsruhe unterrichtete er Kunstgeschichte, einer seiner Schüler war der Fotograf Wilhelm Kratt[1].

Prof. v. Lübke starb im Alter von 67 Jahren und wurde auf dem Hauptfriedhof an der Parkmauer beigesetzt.

Ehrungen

Denkmal

Ihm zu Ehren wurde ein von Heinrich Weltring geschaffenes Denkmal errichtet, das bis 1964 in der Hoffstraße stand[2], dann wurde es auf dem Gelände der Universität Karlsruhe (heute KIT) aufgestellt.

Weblinks

Fußnoten

  1. Die offizielle Webpräsenz der Stadt Karlsruhe zum Thema „Der Fotograf Wilhelm Kratt – Schöpfer des badischen Denkmälerarchivs“
  2. „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647, Seite 386