Kinderspielplatz Abraham-Lincoln-Allee

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Wikinger-Spielplatz)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Wikingerschiff in Karlsruhe

Der Kinderspielplatz Abraham-Lincoln-Allee ist ein etwa 5.000 Quadratmeter großer Themenspielplatz in Kirchfeld-Nord, wird aber einfach „Wikinger-Spielplatz“ genannt.

Beschreibung

Die Idee des Areals ist eine Spiellandschaft im skandinavisch-dänischen Stil in Anlehnung an den „skandinavischen“ Wohnstil in Kirchfeld-Nord und den städtebaulichen Entwurf eines dänischen Architekturbüros.

Ein holzbildhauerisch gestalteter „Wikinger“ begrüßt die Besucher des Spielplatzes, im Osten ist eine 2.500 qm Fläche, auf der im Frühjahr 2008 ein Fußballplatz mit mobilen Toren und einem Ballfangzaun entstehen wird. Auf weiteren 2.500 qm entstand ein Themenspielplatz.

Eine Küstenlandschaft als Vorbild ist der Spielplatz ist in verschieden Zonen eingeteilt.

„Wasser / Meer“ 
Ein Wikingerschiff mit Röhrenrutsche, Landungssteg mit verschiedenen beweglichen Klettergeräten, Wippfische, Doppelschaukel und einer Wippe.
„Sand / Strand“ 
Strandgut in Form von Holzfässern, Floß und Seilen), ein Pfahlhaus mit Minirutsche, Sandbagger, Holzstämme und Findlinge zum Sitzen und Balancieren.
„Dünen / Hügel“ 
Ein drei Meter hoher Spiel- und Rodelhügel, der später (2010?) auch einen echten Wasserlauf bekommen soll, wenn das Wohngebiet weiter erschlossen sein wird.
„Wald / Dorf“ 
Eine Spielhausgruppe mit Aufenthaltsbereich mit Bänken und schattenspendenen Bäumen.

Vorgeschichte und Einweihung

Der Spielplatz wurde im Bebauungsplan „Nördlich des Blankenlocher Weges – Kirchfeld Nord“ eingeplant und von der Konversionsgesellschaft Karlsruhe, einer Tochterfirma der städtischen VOLKSWOHNUNG GmbH, finanziert. Die Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung hat das Gartenbauamt übernommen. Am Bau war auch das Neureuter Ortsbauamtes beteiligt.

Ende Januar 2007 waren Kinder und andere Anwohner eingeladen, Vorschläge zur Gestaltung des Platzes zu machen und Wünsche zu äußern, diese wurden in die Planung übernommen.

Der neu angelegte Spielplatz wurde am 22. Oktober 2007 um 16:00 Uhr von Baudezernent Ullrich Eidenmüller, Ortsvorsteher Jürgen Stober und Gartenbauamtsleiter Helmut Kern mit einer „Schiffstaufe“ eingeweiht, musikalisch wurde die Veranstaltung vom Chor der Waldschule Neureut begleitet.

Im November 2007 wird das Gartenbauamt den Spielplatz mit einer Hainbuchenhecke einfassen und weitere Bäume (Vogelkirschen, Eichen, Hasel und Kastanien).

Lage

Der Spielplatz grenzt im Osten an den Hardtwald und liegt nicht an einer Straße. Er liegt in einer Grünanlage etwa 100 Meter östlich von der Abraham-Lincoln-Allee.

Dieser Ort im Stadtplan:

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Kirchfeld Fortuna