Weiherfeldbrücke

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Weiherfeldbrücke
Bau der Weiherfeldbrücke über der Güterbahnstrecke als Ersatz für die Bahnübergänge Weiherfeld und Dammerstock. Blick auf die im Bau befindliche Brücke während des Absenkens des 125 m langen Mittelstücks

Die Weiherfeldbrücke ist eine Brücke im Verlauf der Weiherfeldstraße. Sie überbrückt die Südtangente und verschiedene Bahnlinien. Die Brücke hat ohne die beiden Rampen eine Länge von 124 Metern und inklusive der Rampen eine Länge von rund 300 Metern und überbrückt die Bahngleise in 8 Metern Höhe. Die Südtangente verläuft an diesem Bereich unterhalb der Bahngleise.

Parallel zur Fahrbahn in Richtung von Weiherfeld nach Beiertheim und durch eine Leitplanke getrennt, führt ein kombinierte Fußgänger- und Radweg, der in beide Richtungen befahren werden kann. Von diesem geht ein Weg in östlicher Richtung ab, der zur Schwarzwaldstraße führt.

Geschichte

Die Brücke wurde in eineinhalbjähriger Bauzeit erstellt und am 13. November 1981 für den Verkehr durch Oberbürgermeister Otto Dullenkopf freigegeben. Die Baukosten betrugen rund 12 Mio. DM, umgerechnet rund 6 Mio. EUR.

Zuvor führte die Weiherfeldstraße direkt über die beschrankten Güterzuggleise.

Der Bau der Brücke war zur Vermeidung von Wartezeiten am Bahnübergang, der Erhöhung der Verkehrsicherheit und als notwendige Vorbereitung für die Fertigstellung des letzten Bauabschnitts der Südtangente zwischen Ettlinger Allee und dem Bulacher Kreuz erforderlich.

Im Juni 2009 wurde der Fahrbahnbelag ausgetauscht. Dabei wurde auch ein Radweg in der Gegenrichtung direkt auf der Fahrbahn eingerichtet. Dieser wird jedoch weniger gut angenommen, da er direkt auf der Straße verläuft und es bei Gegenverkehr verhältnismäßig eng auf der Fahrbahn zugeht. Die Straße wird u.a. in beiden Richtungen von Linienbussen befahren.

Vorübergehende Brückenschließung 2013–2016

Die Brücke wurde ab Juli 2013 für drei Jahre bis Ende März 2016 für den Autoverkehr gesperrt, weil die unmittelbar nordwestlich liegende Eisenbahnbrücke an der Weiherfeldstraße saniert werden musste. Von Fußgängern und Radfahrern konnte die Brücke weiterhin durchgängig verwendet werden. Die Verbindung nach Beiertheim war fast während der gesamten Sanierungsdauer erhalten geblieben.

Seit April 2016 ist die Brücke wieder für Kfz befahrbar.

Bilder

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: