Waldhornstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt die Straße Waldhornstraße in Karlsruhe, gleichnamige Straßen im Umland siehe Waldhornstraße (Begriffsklärung).

Kreuzung mit der Zähringer Straße (links)
Waldhornstraße, von der Zähringer Straße aus gesehen (Querstraße)
Waldhornstraße, vom Alten Friedhof aus gesehen

Die Waldhornstraße bildet den südöstlichen Strahl des Karlsruher Fächers.

Verlauf

Sie geht aus einer Torausfahrt unmittelbar am Schloss hervor, ist zwischen Zirkel und Berliner Platz Durchgangsstraße, führt weiter am Waldhornplatz vorbei als nachts gesperrte Straße durchs Dörfle zur Kapellenstraße und wird noch durch die Einfahrt am Alten Friedhof fortgesetzt.

Die 2013 fertiggestellte Marie-Juchacz-Straße in der neuen Südstadt-Ost liegt in der Sichtachse der Waldhornstraße, ebenso der Treppenaufgang von der Ludwig-Erhard-Allee auf die Esplanade hinter den dortigen Hochbauten, den ParkArkaden und dem ParkPlaza.

Hausnummern

Regionalgeschäftsstelle des BUND
10 a 
Buchbinderei Hans Kaucher
14-16 
Raiffeisen-Tankstelle
17 
Kircher EDV [1]
18 
Burschenschaft Tulla (NeueDB)
20 
Studentenverbindung Corps Bavaria
25 
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
27 
KIT-Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung [2]
AIESEC Lokalkomitee Karlsruhe (Hochschulgruppe);
fuks e. V. (Hochschulgruppe)
31 
Tasse mit Pfiff
36 
Studentenwohnungen WH36 [3] mit 3 Häusern aufgeteilt in 5 Blöcke (A bis E)
49 
netscreens [4] (umgezogen von der Adlerstraße 28)
53 
Akademischer Verein Hütte (Studentenverbindung)

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Straßenname

Der Name kommt von einem alten Wirtshaus, das bereits vor der Stadtgründung stand und nach der Stadtgründung als Ratslokal und Versammlungshaus diente. Es wurde 1758 abgerissen.

Bis 1750 hieß die Waldhornstraße Jung-Dresen-Gasse (Dresen=Draisen), von 1750 bis 1820 Waldhorngasse.

Weblinks