Thomas Madeja

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Thomas Madeja (*19??) ist ein deutscher Historiker und Reserveoffizier der Bundeswehr. Der Doktorand Thomas Madeja M.A. steht im Rang eines Oberleutnant d. R. beim Landeskommando Baden-Württemberg (Stuttgart)[1] und ist als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wehrgeschichtlichen Museum (WGM) in Rastatt tätig.[2]

Thomas Madeja M.A. arbeitet an seiner Dissertation über „Das Brandenburgisch-Preußische Feldpredigerwesen von den Anfängen des stehenden Heeres um die Mitte des 17. Jahrhunderts bis zum Untergang der Altpreußischen Armee 1807“, die von Prof. Dr. Joachim Bahlcke betreut wird.[3]

Publikationen

  • „1917 – Jahr des Panzers, Beginn eines Mythos“, Katalog zur Sonderausstellung vom 15.9.2007 bis 3.2.2008 im Wehrgeschichtlichen Museum Rastatt, Rastatt 2007

zusammen mit Alexander Jordan und Winfried Mönch:

Aufsätze

Kontakt

  • E-Mail: MadejaThomas(at)compuserve.de

Weblinks

Fußnoten

  1. Webpräsenz www.Streitkraeftebasis.de: Hauptmann Michael Käfer: „Landeskommando Baden-Württemberg hilft bei Stauffenberg-Fernsehdokumentation“ (Abschnitt „Geschichtsunterricht vor laufender Kamera“), abgerufen am 27.09.2010
  2. Webpräsenz WGM-Rastatt.de („Das Museum > Mitarbeiter“): Mitarbeiter des Wehrgeschichtlichen Museums Rastatt, abgerufen am 27.09.2010
  3. Webpräsenz www.Uni-Stuttgart.de (> aktuelle Dissertationen > Thomas Madeja): Das Brandenburgisch-Preußische Feldpredigerwesen / Thomas Madeja M.A., abgerufen am 27.09.2010