Theo Zwecker

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theo Zwecker (* 5. Mai 1904 in Rußheim; † 22. Mai 1973) war Stadtrat in Karlsruhe und Verlagsleiter.

Leben und Wirken

Seit seiner Kindheit wohnte Theo Zwecker in Karlsruhe. Er absolvierte eine Ausbildung bei der Nähmaschinenfabrik Haid & Neu als Werkzeugmacher. Bereits früh engagierte er sich in der Politik und in der Gewerkschaft und war Betriebsrat. Durch diese Arbeit kam er 1930 als Zeitungsmann zum Volksfreund-Verlag.

Nach 1933 wurde er politisch verfolgt. Erst 1946 kehrte er aus der Gefangenschaft zurück und kümmerte sich um den demokratischen Wiederaufbau seiner Heimat. Von 1946 bis 1953 saß er im Gemeinderat Karlsruhe und war in dieser Funktion Mitglied einiger städtischer Ausschüsse. Beruflich arbeitete er zuletzt als Verlagsleiter beim Karlsruher AZ.

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Theo Zwecker“ wissen.