Tête-à-tête

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straußenreiter

tête-à-tête ist eine Veranstaltung in Rastatt. Das Festival für Straßentheater findet zweijährlich statt. Der Eintritt für die Tagesveranstaltungen ist frei, nur abends werden pauschal 11 Euro erhoben, bei der Eröffnung und beim Abschluss 18 Euro.

2016 findet es vom 24. bis 29. Mai statt.

Name der Veranstaltung

Wörtlich übersetzt heißt tête-à-tête „Kopf an Kopf”, eher freier bedeutet es, dass die Künstler hautnah auf ihr Publikum treffen.

Geschichte

1993 fand es zum ersten Mal statt, als Abschiedsgeschenk an die abziehenden französischen Soldaten. Es entwickelte sich zu einem Highlight im Kulturkalender, und auch außerhalb Deutschlands wurde das Festival bekannt. Gäste reisten auch aus Korea und Kanada an.

2006

2006 fand es zum 7. Mal statt. 47 Gruppen – Komödianten, Akrobaten, Tänzern und Pantomimen – aus 12 Ländern trafen sich in Rastatt an 15 Spielorten.

2008

Vom 20. bis 25. Mai 2008 fanden 240 Aufführungen an 13 Spielorten statt. Künstler aus 13 Ländern traten auf, und mehr Besucher als vor zwei Jahren wurden registriert, vor allem auch Auswärtige.

Der Rastatter Gemeinderat beschloss im Februar 2009 auch einen Fortbestand der Veranstaltung über 2010 hinaus.

2010

Die Veranstaltung 2010 war ein großer Erfolg, etwa 150.000 Besucher dürften das Festival besucht haben, 600 Eintrittskarten mehr als 2008 wurden verkauft. Hauptsponsoren waren Mercedes Benz, die Sparda-Bank und die Star Energiewerke.

Weblinks