Studentenverbindung

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Studentenverbindung oder auch -korporation ist ein Verband von derzeitigen und ehemaligen Studenten einer Hochschule. Als Universitätsstadt hat Karlsruhe einige davon. Fälschlich werden alle Verbindungen auch verallgemeinernd als ”Burschenschaften“ bezeichnet, obwohl nur einige davon wirklich Burschenschaften sind.

Allgemeines

Von anderen studentischen Vereinigungen unterscheiden sich Studentenverbindungen durch

  • das Lebensbundprinzip (lebenslange Mitgliedschaft, zunächst als aktiver Student, danach als "Alter Herr")
  • das Conventsprinzip (Demokratieprinzip, bei der Aktivitas mehrmals im Semester tagende Mitgliederversammlung als höchstes Gremium der Verbindung)
  • die Pflege von verbindungstypischem studentischen Brauchtum und von verbindungstypischen Idealen in mehr oder weniger intensiven Umfang, die Aufnahme hauptsächlich nur von aktiv Studierenden (bzw. anderen analog begrenzten Personengruppen bei Schülerverbindungen etc.).

Auch wenn gerade beim „studentischen Brauchtum“ von außen einiges ähnlich aussieht (Auftreten mit Band und Mütze, teilweise auch mit bunter uniformähnlicher Kleidung) und man den Eindruck einer homogenen Gruppe gewinnt, kann es bezüglich des „verbindungstypischen Brauchtums“ große Unterschiede geben. Betrachtet man die Karlsruher „Verbindungslandschaft“, so sind …

  • 8 Karlsruher Verbindungen konfessionell orientiert und lehnen das Fechten ab,
  • 9 Verbindungen (die 4 CC-Bünde, die 4 WSC-Bünde und 1 DB-Burschenschaft) dagegen pflichtschlagend,
  • 6 Burschenschaften, davon 4 in den "politisch orientierten" Dachverbänden DB und NeueDB, eine dagegen im christlich orientierten Verband SB und eine ist dachverbandsfrei,
  • 3 Landsmannschaften im Coburger Convent dazu eine Turnerschaft ebenfalls im Coburger Convent,
  • 5 Corps, d.h. weder konfessionell noch politisch orientiert, davon 4 im WSC, 1 dachverbandsfrei,
  • 5 Verbindungen "gemischt, d.h. sie nehmen auch Frauen auf, die restlichen dagegen nur Männer,
  • 27 farbentragend, 9 dagegen nicht.

Die zwei aufgeführten BDIC- und TCV-Verbindungen haben, wie auch die Landsmannschaft Rhenania im CC und die dachverbandsfreien Verbindungen Landsmannschaft Rheno-Palatia und TWV Teutonia haben ihre Wurzeln an der Fachhochschule, die anderen Studentenverbindungen an der Universität. Heute nehmen die meisten Verbindungen aber Studenten beider Hochschulen auf.

1988 wude auch eine reine Damenverbindung mit dem Namen flaBella gegründet, die jedoch nur einige Jahre aktiv war.

Liste Karlsruher Verbindungen

Verbindungen, die Farben tragen und in denen das Fechten Pflicht ist

Tuiskonia in der Kornblumenstraße 9
Detail am Haus in der Kornblumenstraße 9

farbentragende Verbindungen mit Fechten auf freiwilliger Basis

Verbindungen, die Farben tragen und nicht fechten

Burschenschaft Hoheneberstein, Am Künstlerhaus 49

Verbindungen, die nicht fechten und keine Farben tragen

Akademischer Verein Hütte in der 1993 renovierten Waldhornstraße 53

Schülerverbindungen

Fachschulverbindung

Weblinks