St. Paulusheim

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu:Navigation, Suche
St. Paulusheim
Westfassade
Infotafel

Das Gymnasium St. Paulusheim ist eine Schule in Bruchsal.

Schulleiter des Gymnasiums in der Huttenstraße in Bruchsal ist Herr Markus Zepp, Stellvertreter ist Dr. Jörg Hirsch.

Schulprofil

Das Gymnasium, das Latein ab der 5. Klasse und Französisch ab der 8. Klasse als zweite bzw. dritte Fremdsprache anbietet, legt laut Eigendarstellung Wert auf „die praktische Einübung sozialen Verhaltens und die Ermöglichung positiver religiöser Erfahrungen".

Das Fach Griechisch wird in Kooperation mit dem Schönborn-Gymnasium angeboten.

Historie

Die Schule geht zurück auf eine in Italien ansässige deutsche Gruppe der Pallottiner, die 1915 das Land verlassen musste. Sie gründete zunächst ein Internat für Schüler des städtischen Gymnasiums. 1922 wurde gegen dem Widerstand ver örtlichen SPD, welche den Klosterberg unbebaut lassen wollte, am damaligen Ortsrand ein großzügig dimensionierter Neubau bezogen, in dem neben katholischem Jungeninternat und Gymnasium (dessen vollständige Anerkennung 1933 erfolgte) auch ein Gotteshaus untergebracht war. Finanziert wurde der Bau überwiegend aus Spenden, die von in Nordamerika lebenden Pallotinern kamen. Ein Hauptziel des Schulbetriebs war die Ausbildung des eigenen Nachwuchses und deren Vorbereitung für Missionstätigkeiten in Südamerika. Ab 1925 wurden auch Schüler für den staatlichen Schulabschuss ausgebildet.

1940 musste die Schule aufgrund staatlicher Verfügung schließen. Die Räumlichkeiten wurden als Unterkunft für südosteuropäische Zwangsarbeiter, später als Lazarett und Notunterkunft nach dem Bombenangrif auf Bruchsal genutzt. Die Schule konnte aber noch 1945 im durch den Krieg nicht beschädigten Gebäude wieder eröffnet werden. 1964 folgte ein erster Erweiterungsbau, 1978 ein zweiter. Unterdessen waren 1969 erstmals Schüler aufgenommen worden die nicht im Internat verblieben. 1974 wurden erstmals Mädchen zugelassen. Als immer weniger Schüler im Internat wohnten und die Zahl der „Externen" zunahm, wurde das Internat 1986 geschlossen.

Seit 1994 schließlich finden auch evangelische Schüler die Aufnahme am Paulusheim. Im selben Jahr wechselte die Trägerschaft von der Pallottinergemeinde zur Schulstiftung der Erzdiözese Freiburg. Jüngste Baumaßnahme waren 2004 die Einrichtung einer neuen Sporthalle, für die der bisherige Luftschutzkeller entnfernt wurde. Weiters erfolgte 2016 die Sanierung des Südflügels, der bis dahin von den Pallotoinern genutzt, nun dem Schulbetrieb übergeben wurde.

Etwa zwanzig Pallottiner wohnen noch im Paulusheim, von denen einige auch an der Schule tätig sind, die von etwa 811 Schülern besucht wird (Stand 2019).

Einrichtungen

In den Gebäuden des Paulusheims sind auch folgende Einrichtungen beheimatet:

Adresse

Privates Gymnasium St. Paulusheim
Huttenstraße 49
76646 Bruchsal
Telefon: (0 72 51) 38 56 50
Telefax: (0 72 51) 38 56 59
E-Mail: schule(at)paulusheim.de

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks