SpVgg Durlach-Aue

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der SpVgg 1910 Durlach-Aue e.V. ist ein Sportverein in Durlach-Aue am Oberwaldstadion und ist hauptsächlich bekannt wegen seiner Fußball-Abteilung. Mit 1.450 Mitgliedern (Stand März 2010) ist er einer der größten Sportvereine in Karlsruhe.

Angebote

Im Angebot sind Fussball, Tennis, Gymnastik, Fitness, Bouldern, Paddle-Tennis und Rock ’n’ Roll.

Fußball

Seit der Saison 2007/2008 spielt Thomas Kies, bis zur Saison 06/07 noch Fussballprofi beim KSC, wieder bei seinem Heimatverein SpVgg Durlach-Aue in der ersten Mannschaft. Mit ihm als Kapitän stieg die Mannschaft unter Trainer Uwe Schuhmacher 2008 von der Landesliga in die Verbandsliga auf. Anfang 2009 wurde Thomas Kies zum Spielertrainer ernannt, dennoch stand zu Ende der Saison der Abstieg in die Landesliga Mittelbaden fest.

Abteilungsleiter Fußball war seit Anfang 2009 Günther Cuntz, der sein Amt allerdings im September 2009 aufgrund von vereinsinternen Abstimmungsschwierigkeiten wieder niederlegte. In der Saison 2010/2011 stieg die Mannschaft in die Kreisliga Karlsruhe ab, Thomas Kies blieb dennoch Trainer und führte die stark verjüngte Mannschaft in der Saison 2011/2012 souverän zur Meisterschaft und zum direkten Wiederaufstieg in die Landesliga Mittelbaden. Die 1.Mannschaft spielte in der Saison 2012/2013 in der Landesliga Mittelbaden. In der darauffolgenden Saison gelang der Aufstieg in die Verbandsliga wo das Team aktuell auch weiter vertreten ist. Wir schreiben die Saison 2015/2016 auch dort belegte das Team von Thomas Kies einen sicheren Mittelfeldplatz. Somit ist gesichert das auch in der Saison 2016/2017 Verbandsligafussball im Oberwaldstadiongespielt wird.

Eigengewächs Thomas Kies tauscht seinen Trainerposten der ersten Mannschaft zu gunsten der Jugendarbeit ein: er kümmert sich seit Mitte 2016 um den Nachwuchs der SpVgg. Vorzugsweise die A-Junioren, welche auf den Sprung in die erste bzw. zweite Mannschaft stehen.

Die 2. Mannschaft spiel weiterhin in der Kreisklasse A2 in Karlsruhe.

Die 3. Mannschaft hat sich vom Spielbetrieb zurückgezogen und aufgelöst (2014/2015)

Nachdem es erst seit 2011 organisierten Mädchenfußball bei der SpVgg gibt, kann es als großer Erfolg verbucht werden, dass in der Saison 2014/15 40 Fußballerinnen als zwei D-Juniorinnen-Mannschaften und eine E-Juniorinnen-Mannschaft sich dem Wettbewerb stellen, betreut von vier Trainern. Federführender Trainer und Ansprechpartner ist Jörg Becker.

Geschichte

Herren- und Jungsfußball

Am 18. April 1910 wurde die Fußballabteilung im Turnverein Durlach im Gasthaus „Blume“ gegründet, 1912 begannen Mitglieder des Turnerbundes Aue mit dem Fußballspiel. 1925 fand der Zusammenschluss beider Gruppen zur „Spielvereinigung“ statt, trainiert wurde auf dem Ritter-Sportplatz in Killisfeld (heutiger Sitz der Fiducia IT AG). Das 1928 gebaute und 1950 Clubhaus wurde bald zu klein, und so zog man ins Gewann „Lange Heck”, dort wurde 1970 zum 60-jährigen Bestehen das Oberwaldstadion mit neuem Clubhaus eingeweiht.

Große Erfolge hatte die erste Mannschaft der Fußballer in der Nachkriegszeit: 1933 standen sie im Endspiel um den württembergisch-badischen Fußballpokal, wo sie gegen den FV Zuffenhausen verloren. 1947 wurden sie Bezirksmeister der Kreise Karlsruhe, Pforzheim und Bruchsal und stiegen in die Landesliga auf. Gegener dort waren damals Phönix Karlsruhe, der KFV, FC und VfR Pforzheim sowie der ASV Durlach. Bis 1976 war Durlach-Aue in der zweiten Amateurliga vertreten, was damals die vierthöchsten Spielklasse in Deutschland war.

2008 stieg die Mannschaft in die Verbandsliga auf, aber bereits nach einer Saison mussten sie wieder absteigen.

Der Aufstieg der A-Jugend in der Saison 2010/11 in die Verbandsliga kann als großer Erfolg für die Spielvereinigung gewertet werden.

Wir befinden uns in der Saison 2015/2016. Bei der SpVgg Durlach-Aue gibt es folgende Jugendteams: 2 E-Jugenden, 3 D-Jugendteams, 4 C-Jugendteams davon eine in der Verbandsliga, 2 B-Juniorenteams und 2 A-Junioren-Mannschaften. Eine Kooperation aus Spvgg-DjK Durlach und dem ASV Wolfartsweier ab den D-Teams ließ den Spielbetrieb wachsen.

Die SpVgg Durlach-Aue hat sich zum Ziel gesetzt, ab den C-Junioren Leistungsfussball anzubieten, gleichtzeitig den Breitensport im Fussball nicht aus den Augen zu verlieren. Ein Großteil der Jugendtrainer besitzt eine fundierte Trainerausbildung. Daduch wird Fachwissen weitergegeben und die Basis verbessert.

Mädchenfußball

Startpunkt des Mädchenfußballs bei der SpVgg Durlach-Aue ist die Entscheidung des Vorstandes im Herbst 2011, zusammen mit der AOK den AOK Treff Fußballgirls zu initiieren. Dieser wuchs innerhalb von drei Monaten auf über 20 fußballbegeisterte Mädchen.

Das erstes Freundschaftsspiel der SpVgg Juniorinnen im September 2011 fand bei der SG/DjK Daxlanden statt. Es folgten eine Reihe von weiteren Spielen und Turnieren. Zur Hallensaison 2011/2012 starteten die Juniorinnen zu ersten Mal auf einem Verbandturnier. Gemeldet als D-Juniorinnen erreichte man auf Anhieb einen dritten Platz von acht Teams. Im Januar 2012 der erste Turniersieg in der Rheinstrandhalle in Daxlanden. Anzumerken ist, dass die Mannschaft bis dato noch nicht in der Liga spielte. Im März 2012 starteten 2 Au'mer Juniorinnen-Teams in den Staffeln des BADFV. Gemeldet als E- und D-Juniorinnen. Mittlerweile wuchs die Abteilung auf über 30 Kids.

In der Herbststaffel 2012 waren wieder zwei Teams am Start. Diesmal C- und E-Juniorinnen. Die C-Juniorinnen wurden Staffelsieger in der Landesliga Mittelbaden. Zwei Spielerinnen wechselten zum KSC. Die E-Juniorinnen zahlten Lehrgeld. Mit einem Team, das im Schnitt drei Jahre jünger war aber viele Talente beherbergte. Im Frühjahr 2013 sind wieder zwei Juniorinnen Teams im Wettbewerb. Die ältere Generation der C-Juniorinnen spielte hier ihre letzte Staffel und wurde im Herbst 2013 abgemeldet und aufgelöst. Die E-Juniorinnen entwickelten sich prächtig und erreichten im Frühjahr 2013 einen Mittelfeldplatz. Genau diese Talente schafften dann auch im Herbst 2013 die Staffelmeisterschaft in der Landesliga Mittelbaden. Das war bemerkenswert, denn viele Spielerinnen waren im Schnitt zwei Jahre jünger. Davon schafften es dann auch fünf Spielerinnen bei der Talentiade des BADFV im Herbst 2013 die zweite Runde zu erreichen.

Zur Hallensaison 2013/14 gingen dann zwei E-Juniorinnen Mannschaften aus Aue an den Start. Eine Gruppe belegte bei den offiziellen Hallenmeisterschaften den ersten Platz vor der TSG Hoffenheim und dem KSC. Das zweite Team wurde vierter. Etliche Turniere in Mannheim, Heidelberg, Weinheim wurden erfolgreich besucht. Eine „goldene“ Generation von Fußballerinnen wächst auf im Oberwald. Im Frühjahr 2014 beweisen die Au´mer wieder, dass Sie als jüngeres Team bei den D-Juniorinnen mithalten können und belegen in der Landesliga Staffel einen Mittelfeldplatz. Altersunterschied drei Jahre.

Zum Start der Saison 2014/15 umfasst der Mädchenfußball bei der SpVgg fast 40 Mädchen im lila Dress - so viele wie noch nie. Sie starten mit zwei D- Juniorinnen-Mannschaften und einer E-Juniorinnen-Turniermannschaft in den Herbst 2014. Zwei Spielerinnen wurden in den Kader unseres Fußballverbandes berufen. Um die hohe Qualität der Betreuung und des Trainings halten zu können, wurde das Trainer/-innen-Team auf ein Quartett vergrößert.

Im Frühjahr 2015 ist ein D-Juniorinnen Team gemeldet und ein E-Juniorinnen Team. Eine F-Juniorinnen_Mannschaft spielt ebenfalls bei den gleichaltrigen Jungs die ersten Turniere. Die D-Juniorinnen erreichen ein guten Mittelfeldplatz. Die E-Juniorinnen werden Zweiter in Ihrer Staffel. Mittlerweile hat sich die Mitgliederzahl im Juniorinnenbereich auf 60 Kinder eingependelt.

Zur Herbstsaison 2015 stehen eine D-Juniorinnen Landesligamannschaft auf 9er Feld und ein D-Juniorinnen-Team auf 7er Feld. Die "großen" Mädchen belegen einen tollen dritten Rang. Die jüngeren Jahrgänge gewinnen die Meisterschaft in ihrer Staffel. Die F-Mädchen sind mittlerweile turniererfahren. Die erste Bambinni Mädchenmannschaft gibt es auch. Die lilafarbenen Juniorinnen spielen einen Fußball mit Herz und repräsentieren die SpVgg sehr gut.

Zum Frühjahr 2016 vertreten zwei D-Juniorinnen 9er Teams ihre Farben in der Landesliga des Badischen Fußballverbandes. Die F-Juniorinnen spielen als Mädchenteam bei den Jungs ihre Turniere. Durch die sehr gute Nachwuchsarbeit von Viola Frankenberg, ist es gelungen, 15 Spielerinnen aus diesen F Juniorinnen nun zu E Juniorinnen zu schicken. Aus den Reihen der D-Mädchen wechseln 26 Personen zu den C-Juniorinnen. Dies ist die größte Gruppe innerhalb der Mädchenabteilung der SpVgg.

Zur Herbstsaison 2017 schickt die SpVgg voraussichtlich folgende Mädchenmannschaften in den Liga- und Trainingsbetrieb: B-Juniorinnen, zwei mal C-Juniorinnen, D-Juniorinnen, E-Juniorinnen, F-Juniorinnen und eine weibliche Bambini-Mannschaft. Insgesamt sind es über 90 Spielerinnen. Das Trainerteam wuchs entsprechend. Das Trainingsgelände der Juniorinnen befindet sich mittlerweile auf dem Sportplatz des PSV (Polizei-Sport-Vereins). Nur die zwei jüngsten Mannschaften (F und Bambini) trainieren im Oberwaldstadion.

100 Jahre SpVgg Durlach-Aue

2010 wurde das 100-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. Bereits am 23. Januar wurde die Mehrzweckhalle des Vereins in Walter-Walschburger-Halle benannt, Namensgeber ist Walter Walschburger (1926–2012), ein Ehrenmitglied des Vereins mit sämtlichen Auszeichnungen, die die Spielvereinigung zu vergeben hat. Am 31. März wurde die Festschrift von Gerald Rieger (pensionierter Rektor der Pestalozzischule) im Rathaus Durlach überreicht, am 16. April fand das Festbankett in der Vereinsgaststätte statt, einen Tag später im Oberwaldstadion ein Tag der offenen Tür und das Jubiläumssportfest vom 6. bis 8. August.

Hallen

Ende 2015 wurde die Walter-Walschburger-Halle in eine Kletterhalle (Bouldern) umgebaut. Dieses schafft auf dem Gelände der SpVgg eine vielfältiges sportliches Angebot. Seit Sommer 2016 gibt es auch die erste Paddle-Tennis-Anlage Karlsruhes auf dem Gelände der SpVgg. Dadurch beherbergt der Verein auch Trendsportarten auf seinem Gelände. Im Februar 2017 wurde die neue Gymnastikhalle, die „Sepp-Bleimair-Halle“, in Betrieb genommen. Sie wurde nach Sepp Bleimair benannt, der dem Verein 21 Jahre lang vorstand.

Vereinsgaststätte

Adresse

SpVgg 1910 Durlach-Aue e.V.
Erlachseeweg 1
76227 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 49 61 24
Telefax: (0721) 9431070
E-Mail: geschaeftsstelle(at)spvgg-durlach-aue.de

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks