Sophienstraße (Baden-Baden)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel beschreibt die Straße Sophienstraße in Baden-Baden, gleichnamige Straßen im Umland siehe Sophienstraße (Begriffsklärung).

Allee zwischen beiden Straßenseiten

Die Sophienstraße ist eine Straße in Baden-Baden.

Allgemein

Sie bildet die Verbindung des Kurviertels mit dem Bäderviertel. Ab dem Leopoldsplatz ist sie eine Allee mit einer von Bäumen gesäumten Promenade dazwischen. Flankiert wird sie von herrschaftlichen klassizistischen Wohnbauten.

In der Straße steht auch der Reiherbrunnen.

Verlauf

Die Sophienstraße beginnt an der Kaiserallee gegenüber der Straße Kurgarten. Sie verläuft in nordöstlicher Richtung vorbei an der Kreuzstraße, Lichtentaler Straße/ Gernsbacher Straße, Rittergassse und Stephanienstraße. Ihre Fortsetzung bildet die Vincentisstraße.

Hausnummern

Gedenkstein für die Opfer der Judenverfolgung
ehemalige Polizeidirektion
Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
1b 
Eiscafe Capri
Filiale der Deutschen Bank
Hotel Haus Reichert [1]
Restaurant Le Bistro
14 
Holland Hotel Sophienpark [2]
22 
Apotheke im Kaiserhof
Kino Moviac
25 
Hotel Römerhof [3]
27-29 
Hotel Quellenhof [4]
30 
Fabergé-Museum
35 
Sozialdienst Katholischer Frauen
47 
Arztehaus Vincenti (ehemalige Polizeidirektion)

Geschichte

Am 18. März 1830 beschloss der Baden-Badener Stadtrat, den Stadtgraben, der an dieser Stelle identisch war mit der Rotenbach, einzuebnen und zu überwölben. Entlang des Stadtgrabens hatte sich zuvor auch ein Teil der Baden-Badener Stadtmauer befunden.

Bis etwa 1840 trug sie den Namen „Graben-Promenade“. In den 2000ern wurde die mittlere Promenade mit Sitzbänken ausgestattet

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Bus-Signet.png  nächste Bushaltestelle: Baden-Baden Leopoldsplatz  

Name

Ursprünglich hieß die Straße Graben-Promenade nach dem dort geführten Stadtgraben und wurde später nach Großherzog Leopolds Gemahlin Sophie (1801–1865) umbenannt.