Siegfried Huber

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siegfried Huber ist ein ehemaliger Kommunalpolitiker und Lehrer in Karlsdorf.

Leben und Wirken

Beruflich war Huber als Lehrer in der Schönbornschule Karlsdorf tätig; von 1975 bis 1997 war er zudem Konrektor der Schule.

Für die CDU saß er von 1968 bis 1984 in Karlsdorfer beziehungsweise Karlsdorf-Neutharder Gemeinderat.

Seine ehrenamtliche Tätigkeit begann er als Ministrant und Leiter der KJG-Pfarrjugend in Karlsdorf. 1968 wurde er Kommunionhelfer.

1971 gründete er das Bildungswerk St. Jacobus und wurde für mehr als 30 Jahre im Pfarrgemeinderat aktiv. Später gründete er außerdem einen ökumenischen Bibelkreis und organisierte einen Krankenbesuchsdienst.

1988 zum Diakon geweiht, wurde er später Sprecher der ständigen Diakone und war um eine Weiterentwicklung des Amtes bemüht.

Ehrungen

Im März 2013 erhielt er für seine ehrenamtliche Tätigkeit das Bundesverdienstkreuz.