Schindlerhaus

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Außenansicht

Das Schindlerhaus war 2007 bis 2012 ein Museum in Malsch. Es wurde erhalten vom Freundeskreis Schindlerhaus Malsch e.V. Führungen gab es auf Anfrage. Das Privatmuseum existiert nicht mehr.

Geschichte

Innenansicht Zimmer im Erdgeschoss
Innenansicht Zimmer im 1. Stock

Das Museum ist das um 1932 nach Plänen des Karlsruher Architekten Günthner erbaute Wohnhaus des Malers Theodor Schindler (1870-1950).

Es wurde am 9. September 2007 vom Enkel Schindlers, Dr. Nikolaus Koch, eröffnet. Die Möbel wurden aus dem Speicher an ihre ursprüngliche Stelle gerückt, Familienfotos und über 100 Bilder des Künstlers hingen an den Wänden.

Die Tochter von Theodor Schindler, Klara Schindler, war mit dem Maler Werner Koch (1904–1961) verheiratet, beide wohnten im Haus der Schwiegereltern.


Weblinks