SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
SEW-EURODRIVE

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG ist ein Unternehmen in Bruchsal, das im Bereich Antriebstechnik tätig ist.

Geschichte

DriveAcademy
Luftbild
1931
Das Unternehmen wird als „Süddeutsche Elektromotorenwerke GmbH” von Christian Pähr in Bruchsal aus der Konkursmasse der Obermoser AG gegründet. Produziert wurden unter anderem Elektromotoren, Getriebemotoren und Holzbearbeitungsmaschinen. Das junge Unternehmen hatte zu Beginn 16 Mitarbeiter.
1935
Der Firmengründer stirbt.
1935-1945
Kunigunde Pähr, die Ehefrau des Firmengründers führt das Unternehmen. Ihre Tochter Edeltraut, die 1942 Ernst Blickle heiratet, unterstützt sie dabei. 1943 hat das Unternehmen einen Umsatz von 1,3 Mio. RM. Über Produktion und Arbeitsverhältnisse bei SEW während des Krieges ist nichts bekannt. Die Firma bleibt von Bombenangriffen weitestgehend verschont. Nur einige wenige Brandbomben treffen das Unternehmen. Im Dezember 1945 stirbt Kunigunde Pähr.
1945
Nach dem Krieg wurden in den Gebäuden der SEW von den Amerikanern Finanzamt, Reichsbank sowie die Spar- und Kreditbank untergebracht. Ernst Blickle kommt im August 1945 nach kurzer Kriegsgefangenschaft nach Bruchsal zurück.
1946
Ernst Blickle wird am 13. März 1946 mit Zustimmung der Besatzungsmächte neuer Geschäftsführer.
1971
Umbenennung am 1. Juli 1971 in SEW-EURODRIVE.
1986
Tod von Ernst Blickle am 15. Juli 1986.
1987/89 
Die Söhne Ernst Blickles Rainer und Jürgen Blickle werden geschäftsführende Gesellschafter.
1989 
Die SEW-EURODRIVE-Stiftung wird gegründet, die alle zwei Jahre den Ernst-Blickle-Preis verleiht und die Ernst-Blickle-Vorlesung abhält.
1992 
Edeltraut Blickle stirbt.
1995 
Die Unternehmensgruppe wird umstrukturiert. Holding- und Managementgesellschaft haben ihren Sitz in Rotterdam, die Beteiligungs-GmbH in Bruchsal. Der Umsatz beträgt erstmals über 1 Mrd. DM.
2003 
Der Umsatz beträgt erstmals über 1 Mrd. Euro. Das Service Competence Center in Graben und das E·B·I·C (Ernst-Blickle-Innovation-Center) werden fertig gestellt.
2006 
Fertigstellung der DriveAcademy.
2009 
Im Juni 2009 hatte das neue, 100 Millionen Euro teure Großgetriebewerk seine Arbeit aufgenommen. Dort werden große Elektrogetriebe für den Einsatz in Häfen, dem Bergbau oder Zementmühlen gebaut. Es ist 20 000 Quadratmeter groß und befindet sich an der Ecke Christian-Pähr-Straße/B 35 vor der Ortseinfahrt Bruchsal.

Ausbildung

Das Unternehmen bietet duale Studiengänge in der Berufsakademie in folgenden Fachrichtungen an:

  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Adresse

SEW-EURODRIVE GmbH & Co. KG
Ernst-Blickle-Straße 42
76646 Bruchsal
Handelsregister 
Registergericht Mannheim HRA 230970, SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Sitz: Bruchsal

Weblinks