Robert Zimmermann

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Zimmermann (* 5. Januar 1911; † 21. Juni 1991) war Bürgermeister und Ehrenbürger von Kronau.

Leben und Wirken

Robert Zimmermann besuchte verschiedene Schulen und legte das Abitur ab.

1932 trat er in den freiwilligen Arbeitsdienst ein und blieb ihm hauptberuflich bis 1945 verbunden. Nach kurzer Kriegsgefangenschaft arbeitete er im elterlichen landwirtschaftlichen Betrieb.

Bei der Gemeinde Kronau wurde er 1950 als Gemeinderechner eingestellt.

1954 wurde Robert Zimmermann als Bürgermeister gewählt und wurde in dieser Funktion, nach erreichen der Altersgrenze, 1979 pensoniert. Sein Nachfolger war Heinz Hochadel.

In seine Amtszeit fiel der Neubau der Erich-Kästner-Schule (1962) und der Bau der Mehrzweckhalle (1967). Die Entwicklung der Gemeinde wurde durch Erweiterung der Kanalisation und dem Straßenbau wesentlich voran gebracht.

Robert Zimmermann war für die CDU vom

  • 24. Oktober 1971 bis 31. Dezember 1972 im Kreistag des Landkreises Bruchsal
  • 1. Januar 1973 bis 7. April 1973 im Kreistag Karlsruhe (Der Kreistag bestand aus den Mitgliedern der Landkreise Bruchsal und Karlsruhe)
  • 8. April 1973 bis 27. Oktober 1979 im Kreistag Karlsruhe.

Ehrungen

Literatur