Realisten Karlsruhe

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Realisten Karlsruhe gründeten sich Anfang der 1970er Jahre.

Die fünf Künstler Helmut Goettl, Tutilo Karcher, Reinhard Dassler, Herbert Kämper, Klaus Langkafel und die Künstlerin Waltraud Kniss vertraten die Kunstauffassung des Realismus, die sich gegen die damals vorherrschende abstrakte Malerei wandte. Ihre Stillleben und Aquarelle sind gegenständlicher Natur. Das Element Wasser findet sich in jedem der ausgestellten Bilder in ganz unterschiedlichen Formen wieder.

Ausstellung

Bilder der Gruppe werden bei der Ausstellung „Wasser im Alltag” im Brunnenmuseum vom 29. November 2008 bis 31. Dezember 2009 gezeigt.