Pickup The Harp

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pickup The Harp

Pickup The Harp ist ein Blues-Quintett aus der Region Karlsruhe/Pforzheim, bestehend aus Gitarre, Bass, Schlagzeug, Blues Harp und Piano/Organ. Die Band um den Sänger und Gitarristen Markus Knab war ursprünglich vor allem im christlichen Bereich aktiv und macht seit 1991 durch Auftritte bei zahlreichen christlichen Veranstaltungen oder Jugendcafes sowohl im Raum Karlsruhe-Pforzheim, als auch deutschlandweit (Freiburg, Berlin, Wittenberg, Gotha u.a.) von sich Reden. Schon bald hat sich der Aktionsradius der Band jedoch auf Gigs in lokalen Kneipen und Festen ausgeweitet.

Die Band bezeichnet ihren Musikstil selbst als „Homegrown Acoustic Blues“ und sieht sich durchaus in der Tradition des ursprünglichen Blues-Gedankens. Tatsächlich ist die musikalische Bandbreite aufgrund der unterschiedlichen musikalischen Wurzeln der Bandmitglieder jedoch weitaus größer und umfasst nicht nur alle erdenklichen Stilvarianten des Blues, sondern auch Elemente aus Funk, Soul, Rock, R&B, Latin und Jazz. Markenzeichen der Band sind vor allem die rauchige Bluesstimme von Markus Knab, sowie nicht zuletzt die besonderen musikalischen Akzente der Blues-Mundharmonika, gespielt von Michael Schmid.

Das Repertoire reicht von individuell interpretierten traditionellen Blues-Klassikern bis hin zu zahlreichen Eigenkompositionen, die auf bisher zwei Studio-Alben (erschienen bei Pleitegeier Records) und einem Live-Album veröffentlicht wurden.

Biographie

Die Geburtsstunde von „Pickup The Harp“ (zu deutsch „Schnapp dir die Mundharmonika!“) war 1991, als Markus Knab und Thomas Schreiber vergeblich eine Live-Band für die Eröffnungsfeier des neuen Jugendcafes in ihrem Ort suchten und sich daraufhin entschieden, selbst mit Gitarren und Mundharmonika auf die Bühne zu steigen.

Nach diesem Auftakt tourten die beiden in den folgenden 2 Jahren als Blues-Duo durch die Region und hatten Auftritte in Kneipen, Cafés, sowie bei Studentenfeten, Jugendgottesdiensten und anderen Events. 1993 gewann man mit Roman Rothen aus Pforzheim einen Profi-Kontrabassisten dazu, der an der Freiburger Jazz- und Rock-Schule studiert hatte und nun der Musik von „Pickup The Harp“ eine zusätzliche Jazz-Note bescherte.

Bald darauf musste für die immer aufwendigeren Auftritte ein PA-Techniker her, den man schließich mit Roman Kratt aus Königsbach fand. Schon bald stellte sich heraus, dass Roman als Naturtalent auf den Congas auch eine musikalische Bereicherung sein kann. Die hinzugewonnene Percussion brachte mehr Groove in die Musik von „Pickup The Harp“, aus denen nun eine echte Band geworden war. Doch damit war der Höhepunkt der Entwicklung noch nicht erreicht. Mit Myriam Roy kam schließlich noch eine Sängerin hinzu, die das musikalische Spektrum mit ihrer markanten Soulstimme zusätzlich erweiterte und den Stil der Band in der Folgezeit stark mitprägte.

Als „Pickup The Harp“ im Frühjahr 1997 für die Aufnahmen zu ihrem Debüt-Album „Destination“ ins Studio der Pleitegeier Records gingen, hatte Myriam die Formation aus privaten Gründen schon wieder verlassen, und auch Thomas Schreiber hatte der Band den Rücken gekehrt. Dafür hatte man aber mit Lars Nippa (* 1973) zufällig einen Profi-Schlagzeuger gefunden, der zwar aus der Metal- und Rock-Szene stammte (früher bei Chryztyne, Pat Fritz, Megaherz, Jamie Clarke, David Readman u.a.), sich aber hervorragend in die Band einfügte. Um die Lücke von Thomas Schreiber auszufüllen, übte sich Percussionist und Techniker Roman Kratt im Mundharmonikaspiel. Zum Erstaunen aller erwies er sich auch hier als Naturtalent und beherrschte die Blues Harp bald in Perfektion.

Nach der Fertigstellung des Albums verabschiedete sich auch Kontrabassist Roman Rothen, um sich fortan als freischaffender Musiker und Komponist an baden-württembergischen Theaterbühnen zu betätigen. Ersetzt wurde er durch Bernd Reiter aus Reutlingen, einem langjährigen Bekannten.

Doch gerade als man Anfang 2002 die Vorproduktion zur zweiten Studio-CD „B“ (ebenfalls Pleitegeier Records) beendet hatte, verließ Bernd Reiter die Band überraschend wieder und es musste schnell ein neuer Bassist her. Diesen fand man mit Gernot Pfeiffer (früher bei Schlechte Verlierer, Rüdiger Oppermann, V.A.P, div. Musicals u.a.), der ebenso wie die beiden Background-Sängerinnen Sandie Wollasch (früher Six Was Nine, Tap Two) und Gitte Lindmaier zunächst nur als Gast bei der Produktion mitwirkte. Zur gleichen Zeit besann sich die Band wieder auf ihre eigentlichen Wurzeln. Nach 10 Jahren ging sie im Frühjahr 2002 wieder als akustisches Blues-Trio (Gitarre, Harp und Gesang) auf Jubiläums-Tour. Gernot Pfeiffer, der zunächst nur bei größeren Auftritten als Bassist einsprang, wurde schließlich festes Bandmitglied.

Mit dem anschließenden Comeback von Myriam Roy kehrte auch die Soulstimme der 1990er zu „Pickup The Harp“ zurück. Dies brachte der Band wieder einen neuen Impuls - Auftritte wie z.B. beim Karlsruher Fest im Juli 2003 zählten zu den Höhepunkten der Bandgeschichte. Doch Myriam verließ die Band schon 2004 wieder, so dass ihre Stimme auch auf der dritten CD „B@dler.live“, die „Pickup The Harp“ Anfang 2005 als Eigenproduktion im Goldenen Adler in Berghausen live aufnahmen, nicht zu hören ist. Nachdem Roman Kratt und Lars Nippa im Frühjahr 2007 aus privaten Gründen ihren Rückzug aus der Band erklärt hatten, konnte die Formation aber durch Marco Sperling (Schlagzeug) und Michael Schmid (Blues-Harp) zwei neue Musiker gewinnen und ist weiterhin im Land zu hören. Aktuell zupft Horst Andree die tiefen Saiten am Bass und Alexander Sessler setzt mit seinen Piano- und Organ-Sounds eine weiteres Highlight.

Besetzung

Gründungsmitglieder

  • Markus Knab
Gitarre, Gesang
  • Thomas Schreiber
Blues Harp

Aktuelle Besetzung

  • Markus Knab
Gitarre, Gesang, Blues Harp
  • Horst Andree
Bass
  • Marco Sperling
Drums, Gesang
  • Michael Schmid (Sänger und Harp-Spieler der Sturdy Blues Band)
Blues Harp
  • Alexander Sessler
Piano, Organ

Termine

Kleine Auswahl bedeutenderer Auftritte:

  • Jubiläumstour (10 Jahre PUTH), u.a. Rote Taube Karlsruhe (23.03.2002)
  • Zeltmusikfestival Freiburg (Buddy Guy Support) (09.07.2002)
  • Das Fest“-Cafébühne Karlsruhe (16.07.2003)
  • „Blues-Harp-Night“, Piesteritzer Hof Wittenberg (26.11.2004)
  • CD Release-Party, Goldener Adler Pfinztal-Berghausen (29.02.2005)
  • „Dehli House“ Benefiz, Cellarium Knittlingen (04.03.2006)
  • Freakstock Festival, Gotha (04.08.2006)
  • „Horst rockt“, Berlin-Spandau (06.08.2006)

CDs

  • 1997 Destination
  • 2002 B
  • 2005 B@dler.live

Adresse

Pickup The Harp
c/o Markus Knab
Telefon: (0 72 02) 40 56 05
E-Mail: mail(at)PickupTheHarp.de

Weblinks