Badische Neueste Nachrichten

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Pforzheimer Kurier)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlagsgebäude der BNN in Neureut
Verlagsgebäude bei Nacht

Die Badische Neueste Nachrichten (BNN) ist eine regionale Tageszeitung mit mehreren Lokalausgaben. Seit dem 1. Oktober 2005 erscheinen die BNN auch in einer Onlineausgabe als E-Paper.

Inhaltsverzeichnis

Leitung

Seit Mai 2005 ist der bisherige Chefredakteur Klaus Michael Willimek, der kurz zuvor von seinem Onkel, dem BNN-Verleger und -Geschäftsführer Hans Wilhelm Baur adoptiert wurde und dadurch nun Klaus Michael Baur heißt, auch Herausgeber und Geschäftsführer der Badische Neueste Nachrichten Badendruck GmbH.

Weiterer Geschäftsführer ist (Stand September 2012) Walter Müller; Joachim Ernst war seit 2000 Geschäftsführer, er starb im August 2012.

Sonntagszeitung

Die BNN brachten am 12. Juli 1998 mit DER SONNTAG die erste Ausgabe der kostenlosen Sonntagszeitung in Karlsruhe und Umgebung raus.

Am gleichen Tag brachte die Rudolf Röser Verlag und Informationsdienste AG auch die Sonntagszeitung Boulevard Baden zum ersten Mal heraus.

Ausgaben

  • BNN Karlsruhe
  • BNN Ettlingen
  • BNN Hardt
  • BNN Rastatt / Murgtal
  • BNN Baden-Baden
  • Brettener Nachrichten
  • Pforzheimer Kurier
  • Bruchsaler Rundschau
  • Acher- und Bühler Bote
  • DER SONNTAG Karlsruhe
  • DER SONNTAG Mittelbaden

Geschichte

Bis 1945 wurde im beschlagnahmten Verlagsgebäude in der Lammstraße die nationalsozialistische Zeitung „Der Führer” gedruckt.

Die BNN wurde 1945 als einzige Tageszeitung von den Besatzungsmächten in Karlsruhe zugelassen. Am 1. März 1946 erschien die erste Ausgabe, 45 Mitarbeiter wurden beschäftigt. Anfangs gab es dienstags und freitags eine Ausgabe, später dreimal pro Woche, ab 1950 dann sechsmal pro Woche.

1973 starb Wilhelm Baur, Hans Wilhelm Baur übernimmt die Geschäftsführung. Später war Brunhilde Baur Geschäftsführerin und Verlegerin.

1986 fand der Umzug nach Neureut statt, das Gebäude in der Lammstraße wurde für die inzwischen 800 Mitarbeiter zu klein. In der Lammstraße verbleibt eine Geschäftsstelle.

Versuche, eine weitere Zeitung zu etablieren, scheiterten mehrfach, 1946 musste die BNN einige Abonnenten an eine neue Tageszeitung abgeben, ein weiterer Versuch in den 1980er Jahren mit der Karlsruher Rundschau, die als Wochenzeitung erschien, scheiterte.

Immer wieder gab es wegen der Monopolstellung in Karlsruhe und ihrer konservativen Haltung Boykottaufrufe, die aber wenig veränderten. Da die BNN lange Zeit kein eigenes Internetportal hatte, konnte sich die Karlsruher Online-Tageszeitung ka-news etablieren, die nur im Internet erscheint.

2006: BNN und Lidl

Unter Berufung auf den SWR berichtet die taz in ihrer Ausgabe vom 28. September 2005 über einen Vorfall bei den BNN, in dessen Verlauf einer Redakteurin fristlos gekündigt wurde, da sie kritisch über die Lidl-Kette geschrieben hatte und Lidl nun drohte, keine Anzeigen mehr in den BNN zu schalten.[1]

Inzwischen wurde die Kündigung wohl in eine Abmahnung geändert.[2]

Umstellung der Druckmaschine

Seit dem 11. März 2012 nutzt die Zeitung eine neue Druckmaschine. Die Anlage hat eine Höhe von 10 Metern und eine Länge von 30 Metern. Die Papierbahn wird mit einer Geschwindigkeit von 12,75 Metern pro Sekunde durch die Anlage transportiert. Die Anlage verbraucht dabei 900 kWh Strom. Das Format der gedruckten Zeitungen folgt nun dem so genannten „Rheinischen Format“. Dieses ist kleiner und handlicher als das zuvor genutzte Format. Die Breite beträgt 35 Zentimeter und die Höhe 51 Zentimeter. Die BNN folgen dabei einem von vielen Lesern geäußerten Wunsch, um die Zeitung auch bei beengteren Platzverhältnissen wie beispielsweise in Zügen oder Straßenbahnen besser lesen zu können.

Die BNN nutzen den Druckmaschinenwechsel auch zu einer Anpassung des Layouts und der Inhalte. So wurde mehr Platz für Veranstaltungen geschaffen und der ausführlichere Wetterbericht nimmt nun eine halbe Zeitungsseite ein. Das Redaktionssystem, mit dem die Artikel und Bilder zu einer Seite zusammengebaut werden, wurde ebenfalls umgestellt.

Literatur

Ehrungen

BNN-Archiv

Die BNN bietet ihr Zeitungsarchiv allen Interessierten für Recherchen an. Während der üblichen Öffnungszeiten (siehe nachfolgend Archivrecherche) können Einzelpersonen ohne Voranmeldung das Archiv (Zimmer 12 im Untergeschoß des Hauptgebäudes) besuchen. Gruppen (z.B. Schulklassen) sollten sich vorher allerdings anmelden. Ein Besuch vor Ort ist bei umfangreicheren Recherchen angebracht, wenn mehrere Themen von Interesse sind. Die Archiv-Mitarbeiter sind sehr hilfsbereit und unterstützen bei der Artikelsuche.

Eine einzelne Frage zu einem Thema, über welches die BNN berichtet haben, kann auch per E-Mail direkt an das Archiv gerichtet werden (siehe nachfolgend Archivrecherche).

Alle Ausgaben ab dem 20. September 2005 liegen elektronisch als PDF-Files vor. Davor wurden die Artikel ausgeschnitten und nach Themengebieten sortiert in Leitzordnern abgelegt. Ein elektronischer Index existiert bislang noch nicht.

Die BNN verlangen für die Recherche keine Gebühr. Sollen einzelne Artikel kopiert werden, wird ein sehr geringer Unkostenbeitrag pro Kopie erhoben, der sich an „Copyshop-Preisen“ orientiert.

Die BNN erlauben auch die Veröffentlichung ihrer alten Artikel im Stadtwiki Karlsruhe als Bild unter der Voraussetzung, dass die BNN als Quelle genannt werden und das die Artikel in unveränderter Form, also nicht gekürzt oder verändert, wiedergegeben werden. Die Artikel unterliegen dem Copyright der BNN und müssen beim Hochladen als Bild mit dieser Lizenz-Kopiervorlage versehen werden: {{Copyright|von den [[BNN|Badischen Neuesten Nachrichten]]}}.

Adresse

Badische Neueste Nachrichten
Linkenheimer Landstraße 133
76147 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 7 89 - 0 (Zentrale)

Redaktion Karlsruhe

Telefon: (07 21) 7 89 - 1 65 (Sekretariat)
Telefon: (07 21) 7 89 - 1 66 (Sekretariat)
Telefax: (07 21) 7 89 - 1 57
E-Mail: redaktion.ka-stadt(at)bnn.de

Redaktion „Aus der Region”

Telefon: (07 21) 7 89 - 1 77 (Sekretariat)
Telefax: (07 21) 7 89 - 1 57
E-Mail: redaktion.region(at)bnn.de

Archivrecherche

Öffnungszeiten des Archivs
Montag bis Donnerstag durchgängig von 8 Uhr bis 18 Uhr
Freitags durchgängig von 8 bis 16 Uhr
An einem Arbeitstag vor einem Feiertag von 8 bis 15 Uhr
Anfrage per E-Mail:
E-Mail: redaktion.archiv(at)bnn.de

Anzeigenannahme Lammstraße

In der Lammstraße 1-5 befindet sich auch eine Annahmestelle für Anzeigen und eine allgemeine Kontaktstelle.

Öffnungszeiten der Anzeigenannahme
Montag bis Freitag durchgängig von 9 Uhr bis 17 Uhr
Samstag von 9 bis 12 Uhr
Aufgabe von Familienanzeigen an Sonn- und Feiertagen
Telefon: (07 21) 7 89 - 2 68 von 16 bis 18 Uhr
Telefax: (07 21) 7 89 - 2 70 von 16 bis 18 Uhr

Anfrage per E-Mail:

E-Mail: anzeigen(at)bnn.de

Weblinks

Fußnoten

  1. Originaltext der taz
  2. Spiegel Online
  3. online auf der Webpräsenz der Stadt Karlsruhe
  4. http://www.dguv.de/inhalt/presse/2008/Q4/mediaaward/index.jsp