Pfizer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pfizer (sprich: ˈfaɪzəɹ) betreibt in Karlsruhe-Hagsfeld ein Verteilerzentrum mit rund 100 Mitarbeitern. Die deutsche Hauptniederlassung des amerikanischen Konzerns befand sich von 1958 bis 2008 in Karlsruhe.

Angebot

Pfizer ist einer der weltgrößten Pharmahersteller. Das wohl bekannteste Erzeugnis des Konzerns ist das Potenzmittel Viagra, die größten Umsatz- und Gewinnträger sind der Lipidsenker Sortis sowie der Blutdrucksenker Norvasc.

Auch von Pfizer wird Eletriptan[1] vertrieben, ein Arzneistoff, der in der Akuttherapie der Migräne eingesetzt wird.

Firmengeschichte

Der Konzern wurde 1849 von Karl Pfizer (1824–1906), einem deutschen Chemiker, in Williamsburg in Brooklyn gegründet.

Ende September 2008 zogen rund 400 von ursprünglich 670 Beschäftigten nach Berlin in die neue Hauptniederlassung um. In Karlsruhe verbleibt lediglich das Verteilerzentrum mit rund 100 Mitarbeitern.

In Karlsruhe war bis Ende 2007 auch die Pfizer Consumer Healthcare GmbH[2] ansässig, die einige Zeit auch die Kosmetiklinie „Claire Fisher“[3] in Deutschland vermarktete.

Adresse

Pfizer Pharma GmbH
Regional Distribution Center
Pfizerstraße 1
76139 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 61 01 01
Telefax: (07 21) 62 03 01

Weblinks

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Eletriptan“
  2. Handelsregister 
    Registergericht Mannheim HRB 104989, Pfizer Consumer Healthcare GmbH, Sitz: umfirmiert und Sitz verlegt nach Neuss (Amtsgericht Neuss HRB 14486)
  3. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Claire Fisher“