Paul Metzger

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metzger (rechts, 2009)

Paul Metzger (* 24. Oktober 1944 in Heidelsheim) war bis Ende Januar 2010 Oberbürgermeister von Bretten und Präsident des Karlsruher SC.

Leben

Paul Metzger wurde am 24. Oktober 1944 in Heidelsheim (heute Stadtteil von Bruchsal) geboren.

Seine berufliche Laufbahn[1] begann beim Stadtbauamt der Stadt Bruchsal, später wurde er Referent beim Gemeindetag Baden-Württemberg in Stuttgart (1974 bis 1986).

Im November 1985 gewann er als parteiloser Kandidat die Wahl zum Oberbürgermeister Brettens und trat als Nachfolger von Alfred Leicht das Amt am 1. Februar 1986 an. Er wurde 1993 und 2001 mit großer Mehrheit wiedergewählt.

Am 4. November 2001 wurde er ein letztes Mal wiedergewählt, die Amtszeit lief eigentlich bis 31. Januar 2010, am 29. Januar 2010 wurde er offiziell verabschiedet.

Seit Januar 2011 ist er als Unternehmensberater tätig.

Ehrenamtliches Wirken

Von 1975 bis 1986 war Metzger ehrenamtlicher Ortsvorsteher in Bruchsal-Heidelsheim. Er war in dieser Eigenschaft im Februar 1982 Mitbegründer der Bürgerwehr Heydolfesheim, die er bis 1986 auch leitete.

Am 30. September 2009 wurde das KSC-Mitglied Paul Metzger mit 748 von 1.424 Stimmen Nachfolger von Hubert H. Raase als Präsident des Karlsruher SC[2]. Auf der Mitgliederversammlung am 20. September 2010 gab es einen Antrag auf Abwahl der einzelnen Präsidiumsmitglieder. Dieser wurde mit 935 von 1514 Stimmen angenommen, daraufhin trat er mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück[3].

Ehrungen

Weblinks

Fußnoten

  1. www.bretten.de/cms/node/186
  2. www.ksc.de/aktuelles/anzeigen/news/metzger-neuer-ksc-praesident/6.html
  3. ksc.de: „Metzger und Glesius erklären sofortigen Rücktritt“