Oberbürgermeisterwahl Bruchsal 2009

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cornelia Petzold-Schick

Bei der Oberbürgermeisterwahl Bruchsal 2009 wurde Cornelia Petzold-Schick im 2. Wahlgang zur Oberbürgermeisterin von Bruchsal gewählt, die Amtszeit beginnt vorzeitig am 1. Oktober 2009.

Vorspann

Am 12. Juli 2009 waren die Bürger Bruchsals zur Oberbürgermeisterwahl aufgerufen. Die knapp 32.000 wahlberechtigten Bruchsaler konnten sich zwischen sechs Bewerbern als Nachfolger für Bernd Doll entscheiden.

Zwar kandidieren die Bewerber unabhängig von der Unterstützung einzelner Parteien für das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Bruchsal, allerdings haben sich die Parteien hinter zwei Kandidaten aufgestellt. Die CDU stellt sich offiziell hinter Dr. Florian Hartmann, während Cornelia Petzold-Schick SPD, FDP, Die Grünen/Neue Köpfe und die Freien Wähler hinter sich versammeln kann - also alle Gruppierungen des Bruchsaler Gemeinderats mit Ausnahme der CDU.

Im ersten Wahlgang konnte keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreichen. Ein zweiter Wahlgang fand am 26. Juli 2009 statt, bei dem eine einfache Mehrheit ausgereicht hat.

Erster Wahlgang

Kandidaten

  1. Hans-Peter Biedermann (Steuerberater, CDU)
  2. Dr. Florian Hartmann (Städte- und Gemeindebund-Referent und Jurist, CDU)
  3. Thomas Heber (Industriekaufmann, parteilos)
  4. Peter Metzka (Rechtsanwalt, parteilos)
  5. Cornelia Petzold-Schick (Bürgermeisterin und Juristin, parteilos)
  6. Jens Skibbe (Rechtsanwalt, CDU)

Durch Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen bzw. durch Losentscheid bei gleichzeitigem Eingang am Beginn der Bewerbungsfrist wurde die Reihenfolge vom Gemeindewahlausschuss festgelegt.

Wahlergebnis des ersten Wahlgangs am 12.07.2009

Die Auswertung der insgesamt 45 Wahlbezirke konnte live im Internet verfolgt werden.

Stimmenverteilung

Stimmenverteilung des ersten Wahlgangs
Bewerber Stimmen in %
Heber, Thomas 266 1,62
Petzold-Schick, Cornelia 6.011 36,57
Biedermann, Hans-Peter 537 3,27
Metzka, Peter 1.060 6,45
Dr. Hartmann, Florian 6.157 37,46
Skibbe, Jens 2.384 14,50
Sonstige 22 0,13

Von den 22 für sonstige Personen abgegebenen gültigen Stimmen entfielen sieben Stimmen auf Holoch, Matthias.

Stimmenverteilung in den einzelnen Wahlbezirken

Thomas
Heber
(parteilos)
Cornelia
Petzold-Schick
(parteilos)
Hans-Peter
Biedermann
(CDU)
Peter
Metzka
(parteilos)
Dr. Florian
Hartmann
(CDU)
Jens
Skibbe
(CDU)
Wahlbezirk Stimmen Prozent Stimmen Prozent Stimmen Prozent Stimmen Prozent Stimmen Prozent Stimmen Prozent
Kernstadt 145 1,9 % 3145 42,0% 109 1,5 % 646 8,6 % 2917 39 % 510 6,8 %
Büchenau 9 1,0 % 273 30,8 % 27 3,0 % 27 3,0% 471 53,1 % 79 8,9 %
Heidelsheim 28 1,6 % 696 40,1 % 35 2,0 % 95 5,5 % 723 41,7 % 158 9,1 %
Helmsheim 5 0,6 % 335 38,8 % 18 2,1 % 39 4,5 % 354 41,0 % 111 12,9 %
Obergrombach 6 0,5 % 190 15,5 % 19 1,6 % 34 2,8 % 140 11,4 % 835 68,2 %
Untergrombach 26 1,2 % 586 28,0 % 241 11,5 % 99 4,7 % 798 38,1 % 344 16,4 %
Briefwahl 47 2,2 % 786 36,6 % 88 4,1 % 120 5,6 % 754 35,1 % 347 16,2 %
Gesammtergebnis 266 1,6 % 6011 36,6 % 537 3,3 % 1060 6,5 % 6157 37,5 % 2384 14,5 %

Wahlstatistik

Wahlberechtigte: 31.677
Wähler: 16.507
Wahlbeteiligung (in %): 52,11
Ungültige Stimmen: 70
Gültige Stimmen: 16.437

Wahlbeteiligung 2009/2008 im Tagesverlauf

Wahl 2009 Wahl 2001
13:00 Uhr 22,2 % 17,5%
15:00 Uhr 33,2 % 29,3 %
17:00 Uhr 44,64 % 41,3 %
18:00 Uhr 52,11 % 48,66 %

Bei den 18:00 Uhr-Werten wurden Briefwähler mitberechnet.

Zweiter Wahlgang

Kandidaten

  1. Cornelia Petzold-Schick (Bürgermeisterin und Juristin, parteilos)
  2. Peter Metzka (Rechtsanwalt, parteilos)
  3. Dr. Florian Hartmann (Städte- und Gemeindebund-Referent und Jurist, CDU)
  4. Jens Skibbe (Rechtsanwalt, CDU)

Durch Reihenfolge des Eingangs der Bewerbungen bzw. durch Losentscheid bei gleichzeitigem Eingang am Beginn der Bewerbungsfrist wurde die Reihenfolge vom Gemeindewahlausschuss festgelegt.

Wahlergebnis des zweiten Wahlgangs am 26.07.2009

Die Auswertung der insgesamt 45 Wahlbezirke konnte nach Schließung der Wahllokale live im Internet verfolgt werden.

Stimmenverteilung

Stimmenverteilung des zweiten Wahlgangs
Bewerber Stimmen in %
Petzold-Schick, Cornelia 7239 44,12
Metzka, Peter 513 3,13
Dr. Hartmann, Florian 7043 42,93
Skibbe, Jens 1602 9,76
Sonstige 9 0,05

Stimmenverteilung in den einzelnen Wahlbezirken

Cornelia
Petzold-Schick
(parteilos)
Peter
Metzka
(parteilos)
Dr. Florian
Hartmann
(CDU)
Jens
Skibbe
(CDU)
Wahlbezirk Wahlbeteiligung Stimmen Prozent Stimmen Prozent Stimmen Prozent Stimmen Prozent
Kernstadt 40,7 % 3573 48,9 % 306 4,2 % 3098 42,4 % 324 4,4 %
Büchenau 52,1 % 307 35,1 % 21 2,4 % 481 54,9 % 67 7,7 %
Heidelsheim 47,4 % 804 47,9 % 44 2,6 % 745 44,4 % 86 5,1 %
Helmsheim 51,6 % 381 44,1 % 18 2,1 % 410 47,4 % 56 6,5 %
Obergrombach 59,2 % 347 29,8 % 3 0,3 % 207 17,8 % 608 52,2 %
Untergrombach 43,1 % 793 39,0 % 53 2,6 % 958 47,2 % 225 11,1 %
Briefwahl – – – 1034 41,6 % 68 2,7 % 1144 46,0 % 236 9,5 %
Gesammtergebnis 52 % 7239 44,1 % 513 3,1 % 7043 42,9 % 1602 9,8 %

Wahlstatistik

Wahlberechtigte: 31611
Wähler: 16446
Wahlbeteiligung (in %): 52,03
Ungültige Stimmen: 40
Gültige Stimmen: 16406

Wahlbeteiligung der beiden Wahlgänge im Tagesverlauf

Erster Wahlgang Zweiter Wahlgang
13:00 Uhr 22,2 % 24,2 %
15:00 Uhr 33,2 % 34,4 %
17:00 Uhr 44,64 % 43,87 %
18:00 Uhr 52,11 % 52,03 %

Bei den 18:00 Uhr-Werten wurden Briefwähler mitberechnet.

Nachwirkungen

Am 29. Juli 2009 hat ein Häftling aus dem Bruchsaler Gefängnis Einspruch eingelegt: Weil es nicht möglich war öffentliche Wahllokale zu nutzen, es kein Wahllokal im Gefängnis gab und es nicht möglich war den Kandidatenvorstellungen beizuwohnen, mussten die Insassen per Briefwahl abstimmen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Einspruch geprüft[1], aber zurückgewiesen.

Fußnoten

  1. http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2154325_0_9223_-bruchsaler-haeftling-will-wahlurnen-stoerenfried-in-der-jva-beklagt-sich.html Artikel in der Stuttgarter Zeitung