Nicolette Kressl

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nicolette Kressl (* 29. Oktober 1958 in Heilbronn) ist SPD-Politikerin und war bis März 2019 Regierungspräsidentin des Regierungsbezirk Karlsruhe.

Lebenslauf

Nicolette Kressl ist in einem „schwarzen“ Elternhaus groß geworden. Sie war schon in ihrem Mädchengymnasium Klassensprecherin. Nach dem Abitur hat sie ein Studium an der Berufspädagogischen Hochschule Stuttgart absolviert, das sie mit dem zweiten Staatsexamen nach ihrem Referat in Mannheim beendet hat. Sie hat Ihre Examensarbeit im Bereich Verbraucherschutz gemacht wo sie auch anfing sich für Politik zu interessieren, danach schaute sie sich mehrere Parteien an bis sie schließlich 1984 der SPD beitrat.

Für diese war sie ab 1994 Mitglied des Deutschen Bundestages und dort durch Verzicht ausgeschieden am 1. Juni 2012. Seit diesem Zeitpunkt war sie Regierungspräsidentin für Karlsruhe. Anfang 2019 hatte sie um Versetzung in den einstweiligen Ruhestand gebeten und wurde zum 1. April 2019 von Sylvia Felder abgelöst.

Ehrung

Weblinks

  • Die Domain www.kressl.de wird nicht mehr genutzt, es gibt aber Kopien der Webpräsenz im Internet-Archiv Archive.org