Mosch-Center

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mosch-Center im Abendlicht
Hochhaus des Mosch-Centers, links Brauerei Hoepfner
Innenhof des Mosch-Centers

Mosch-Center ist der umgangssprachliche und nur noch Bewohnern und Alteingesessenen bekannte Name eines Gebäudekomplexes auf den Flurstücken Nr. 2158 und 2160 zwischen der Haid-und-Neu-Straße und der Rintheimer Straße.

Die Anlage umfasst mehrere mehrstöckige Gebäude und ein Hochhaus mit insgesamt 325 Eigentumswohnungen sowie eine Tiefgarage. Auch die Ladenzeile Hoepfner-Passage ist Teil des Mosch-Centers. Außerdem beherbergt der Komplex mehrere Arztpraxen sowie das Forschungszentrum Informatik (FZI).

Geschichte

Nachdem der auf der Südseite der Haid-und-Neu-Straße liegende Gebäudeteil der ehemaligen Nähmaschinenfabrik Haid & Neu in den 1970er Jahren samt der die Straße überquerenden gedeckten Verbindungsbrücke abgerissen worden war, errichtete die damalige Mannheimer Bauträgerfirma Heinz Mosch Wohnungsbau KG bis 1972 die Gebäude in fünf Bauabschnitten:

Bauabschnitt I 
Haid-und-Neu-Straße 10, 12, 14 und 14a
Bauabschnitt II 
Rintheimer Straße 11 und 13
Bauabschnitt III 
Rintheimer Straße 15 und 17
Bauabschnitt IV 
Rintheimer Straße 19
Bauabschnitt V 
Haid-und-Neu-Straße 16

Weblinks