Monumenthaus

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Monumenthaus ist (in seiner heutigen Form) eine offene Hütte im Hardtwald am Karl-Knierer-Weg südwestlich von Blankenloch.

Hinter dem Haus befindet sich Das Monument, ein Stein mit einer Inschrift über zwei Jagderfolge von Großherzog Carl Friedrich. Neben dem Haus ist ein Schwengelbrunnen (etwa 1815).

Geschichte

Die Aufstellung des Monuments war in 1812. Man hat es mit Ahornbäumen und einem Zaun umgegeben und 1815 im Auftrage des Großherzogs Karl das Monumenthaus beigefügt. Das Gebäude diente als Jagdhütte und hatte zwei Zimmer für die Herrschaft und für die Dienerschaft. 1825 wurde der Zaun ersetzt, 1881 das Dach des Monumenthauses.

Das Haus brannte am 6. September 1973 ab. Danach wurde das heutige Monumenthaus gebaut.

Bilder

Bilder des Monumenthauses vor dem Brand am 6. September 1973

Inschrift

           GROSHERZOG
         CARL FRIDERICH
           VON BADEN
  ERLREGTE HIER ZWEY WEISSE HIRSCHE
DEN ERSTEN VON SECHZEHN END, AM 25=
  SEPTEMPER 1807; DEN ZWEYTEN, EINEN
 ACHTZEHN=ENDER DEN DARAUF GEFOLGTEN
2=ten OCTOBER. DIES WAR DER LEZTE WEISSE
 HIRSCH, WELCHER DURCH DIE HAND DES
   UNVERGESSLICHEN ERLEGET WARD.

 EINST HOB VOM ALTER HALB ENTLAUBT
 EIN AHORN HIER SEIN HEILIG HAUPT.
  VON KEINEM BEILE JE VERLETZT
WARD HOCH UND THEUER ER GESCHAETZT;
DOCH DA SICH DAUERND NICHTS ERHAELT,
HAT ENDLICH IHN DER STURM GEFAELLT.
 JETZT SPROST IN IUGENDLICHEM FLOR
EIN KRAEFTIG NEU GESCHLECHT HERVOR,
UND DURCH DIES LEBEND DENKMAAL EHRT
 DEN EINZIGEN, DER NUN V[ERKL]AERT
ALS SCHUTZGEIST BLICKT AU[FS VAT]ERLAND,
   DES ENKELS UND DES SO[HNES] HAND.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Literatur

  • Manfred Großkinsky: 9 Großherzog-Karl-Friedrich-Denkmal, Seite 159ff in „Denkmäler, Brunnen und Freiplastiken in Karlsruhe 1715-1945“ (Band 7 der Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Herausgeber Heinz Schmitt), 2. Auflage, Karlsruhe 1989. ISBN 3761702647
  • Schwengelbrunnen (Brunnen 104) in Dietrich Maier: Karlsruher Brunnen: Bilder – Modelle – Fotografien. 2004, ISBN 3-89929-022-4