Maximilian Markgraf von Baden

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
(Weitergeleitet von Max Markgraf von Baden)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Disambig-50px.png Dieser Artikel gilt Max von Baden, *1933, nicht Reichskanzler Max von Baden, †1929. Siehe auch Maximilian von Baden (Begriffsklärung).

Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Maximilian Markgraf von Baden (* 3. Juli 1933 auf Schloss Salem in Salem), genannt Max von Baden, ist der Chef des Hauses Baden seit 1963.

Leben

Er wird am 3. Juli 1933 als Sohn von Berthold von Baden geboren und erhält die Vornamen Maximilian Andreas Friedrich Gustav Ernst August Bernhard.

Seit 1966 ist er verheiratet mit Prinzessin Valerie von Österreich aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Der Ehe entstammen vier Kinder: eine Tochter und drei Söhne.

Bei gesellschaftlichen Anlässen wird er meist, wie seine Vorfahren, als "Seine Königliche Hoheit" (S.K.H.) angeredet, obwohl dies seit 1918 nicht mehr gesetzlich vorgeschrieben ist.

Wirken

Maximilian Markgraf von Baden ist unter anderem der Besitzer der „Weingüter des Markgrafen von Baden”, die seit 1998 sein ältester Sohn Bernhard Prinz von Baden verwaltet.

Er ist Patronatsherr, d.h. ihm steht das Recht zu, die Pfarrstellen mehrerer Kirchen in Baden zu besetzen.

Einordnung


Siehe auch

Literatur

  • Genealogisches Handbuch des Adels, Fürstliche Häuser ("Gotha") Band XVII (Band 133 der Gesamtreihe), I. Abteilung, Seite 3
    Limburg (C.A. Starke Verlag) 2004.
    ISBN 3798008337

Weblinks