Martin Wacker

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Wacker

Martin Wacker (*21. August 1968) ist Geschäftsführer der Karlsruhe Event GmbH, Kabarettist bei rastetter & wacker und Stadionsprecher beim KSC.

Leben und Wirken

Martin Wacker stammt aus dem Karlsruher Stadtteil Mühlburg. Er machte sein Abitur am Karlsruher Helmholtzgymnasium, wo er als Schülersprecher und Chefredakteur der Schülerzeitung „kaktus“ aktiv war. Dort entwickelten sich auch die ersten Interessen für Theater und Kabarett. Gründung des Schülerkabaretts „Aber sonst stimmt’s!“ und Gründungsmitglied der Chanson-AG, die bei Schultheaterfestivals regelmäßig ausgezeichnet wurde. Co-Autor des Musicals „Titanic“. Einladung zum Chanson-Workshop mit Peter Horton. Seit 1987 Ensemble-Mitglied des Sandkorn-Theaters Karlsruhe, über 2.000 Bühnenauftritte in den Sparten Schauspiel, Musical sowie Kinder- und Jugendtheater. Erfolgreich in den 90er-Jahren vor allem mit den Musicals "Kleiner Horrorladen" (Mr. Mushnik) und „Rocky Horror Show“ (Dr. Scott). Gastspielreisen nach Neuseeland, Indien, Tschechien und Georgien. 1995 Gründung des „KomedyKabarett rastetter & wacker“ mit Erik Rastetter. Zahlreiche eigene Produktionen (u.a. MÄNNER.LEIDEN!, geklont!, Horst tappert im Dunkeln...), Auftritte im gesamten süddeutschen Raum, Einladung zu TV- und Radioauftritten (SWR). Das Duo ist regelmäßig mit Boris F. Ott im Sandkorn-Theater zu erleben. Für die Literarische Gesellschaft gestaltete er gemeinsam mit Rastetter einige erfolgreiche Rezitationsabende, heute sind rastetter und wacker noch mit „verrückt und zugetextet“ unterwegs. Das Duo war 2014 bei den Schlossfestspielen Ettlingen engagiert, 2017 folgt erneut eine Spielzeit in Ettlingen. 2013 - 2014 war Martin Wacker für die Produktion "Die Fledermaus" am Badischen Staatstheater für die Sprechrolle des Gefängsniswärters Frosch engagiert. Für den SWR stand er regelmäßig u.a. für die Serie „Die Fallers“ vor der Kamera, dazu kommen Fernseh- und Hörspiele. Von 1992 bis 2002 war Wacker als Radiojournalist und Moderator aktiv, u.a. bei Radio Regenbogen und der Welle Fidelitas, dort auch als Chef vom Dienst und Moderator der „Morningshow“. Bekannt wurde er dort mit seiner Radio-Comedy-Figur „Hausmeister Weber“, die auch auf der Bühne zu sehen war. Heute agiert Wacker im Radio als Werbesprecher. Martin Wacker ist gefragter Moderator von Talk-Runden, Business-Veranstaltungen und Galas und Bällen, u.a. Sportlerball Karlsruhe, Opernball Karlsruhe, Schloss in Flammen Operngala. Seit August 2013 gastiert er mit seinem eigenen Talk-Show-Format „Wackers KSC-Show“ jeden Mittwoch von 18 bis 20 Uhr auf „der neuen Welle“. Gleichzeitig entwickelte er das TV-Format "Mannschaftsbus" auf BadenTV, das im offiziellen KSC-Mannschaftsbus mit prominenten Gästen produziert wird und das Wacker selbst moderiert. Aus seiner Radiozeit rührt das Engagement als Stadionsprecher des Karlsruher SC (seit 2000). 2002 wechselte er von der Radio-Redaktion in eine Pressestelle als Pressereferent der Karlsruher Tourismuszentrale. Von 2008 bis 2014 war er Leiter der Kommunikation und Pressesprecher der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH und damit verantwortlich für die Pressearbeit u.a. der Messen art Karlsruhe, der LEARNTEC oder der NUFAM. 2014 wurde er zum Geschäftsführer der städtischen Event-GmbH berufen. Sie ist verantwortlich für die repräsentativen, strategischen Großveranstaltungen der Stadt Karlsruhe, u.a. Das Fest sowie die Schlosslichtspiele, die in Zusammenarbeit mit dem ZKM Karlsruhe die Fassade des Schlosses über mehrere Wochen künstlerisch illuminieren. 2015 verantwortete Martin Wacker die Feierlichkeiten zum 300. Karlsruher Stadtgeburtstag KA300 mit 600 Einzelveranstaltungen und über einer Million Besuchern. „KA300“ war beim deutschen Kulturmarkenaward 2015 als „Stadtmarke des Jahres“ nominiert und erreichte eine Top3-Platzierung. Im Jahr 2016 wurde Martin Wacker zum Badener des Jahres gewählt. Wacker ist u.a. Mitglied im Bundesverband der deutschen Pressesprecher BDP, im Lions-Club Karlsruhe-Fächer, im India-Board Karlsruhe und im Presseclub Karlsruhe. Er unterrichtet als Gastdozent an der DHBW Karlsruhe, Gastdozententätigkeiten übte er u.a. am KIT „Ringvorlesung: Angewandte Kulturwissenschaft“ sowie an der Medienakademie Baden-Baden aus.

Martin Wacker ist verheiratet und hat drei Kinder. Ehrenamtlich engagiert sich Wacker in der Benefiz-Organisation „Scharinger & Friends“, im Vorstand der Deutschen Muskelstiftung sowie als 1. Vorsitzender des Freundeskreises des Sandkorn-Theaters. Gemeinsam mit der GALERIE 10 in Karlsruhe führt Wacker jährlich Benefizauktionen durch, u.a. für „Ärzte für die Dritte Welt“ und das Hospiz „Arista“ in Ettlingen.

Weblinks