Marienhaus Malsch

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Das Marienhaus Malsch ist ein Seniorenzentrum mit Tages-, Kurzzeit- und Dauerpflege in Malsch. Die Einrichtung wird getragen von der Diakonie im Landkreis Karlsruhe gGmbH.

Angebot

Es gibt 84 vollstationäre Dauerpflegeplätze, 4 Kurzzeitpflegeplätze und 8 Plätze in der Tagespflege. Dazu kommen 20 Wohneinheiten für Betreuten Wohnen.

Geschichte

Das Marienhaus Malsch war ein Krankenhaus. Es eröffnete 1955 mit den Abteilungen Gynäkologie und HNO; ein Altenpflegeheim war angegliedert.

Am 31. März 2001 musste es seine Pforten schließen aufgrund der Kostendämpfung im Gesundheitswesen.

Am 22. Juli 2007 fand die offizielle Einweihung nach mehrjährigen Um- und Neubaumaßnahmen des ersten Bauabschnittes statt. Der Umbau wurde von der Gemeinde Malsch mit 760.000,- Euro bezuschusst. Weitere Baumaßnahmen laufen noch.

Adresse

Marienhaus Malsch - „Wohnen und Pflege im Alter”
Amtfeldstraße 19
76316 Malsch
Telefon: (07246) 708-0
Telefax: (07246) 708-2199

Es verkehrt ein Kleinbus des Marienhauses.

Weblinks

Quellen

Webseite Marienhaus Malsch und Amtsblatt Malsch [1].