Luther-Melanchton-Gemeindezentrum

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Das evangelische Luther-Melanchton-Gemeindezentrum befindet sich in Aue und wird von der Luther-Melanchthon-Gemeinde betrieben. Es beinhaltet einen Kindergarten, einen Gemeinderaum und Sakralraum.

Das Zentrum war 1974 nach zweijähriger Bauzeit fertig gestellt worden. Der durch Faltwände in der Größe variabel gestaltbare Gottesdienstraum war neutral gestaltet, was ihn auch zu nichtgottesdienstlichen Zwecken nutzbar machte.

Im Eingangsbereich befindet sich eine Kapelle, die zunächst offen gestaltet war, aber später geschlossen wurde. Hier befindet sich ein von Klaus Arnold gestaltetes Fensterband, das Bilder aus dem Leben Jesu zeigt, eingerahmt von Genesis und Offenbarung.

Als 2000 die Lutherkirche Durlach geschlossen wurde, fand deren Glocke Platz im Foyer des Gemeindezentrums.

Unter der Leitung von Henning Baurmann, der dafür später von der Architektenkammer Baden-Württemberg eine Auszeichnung erhielt, erfolgte 2009 eine grundlegende Umgestaltung des Sakralraums. Es wurden ein neuer Altar, Ambo und Taufstein angefertigt, die sich der neuen helleren Holzverkleidung anpassten. Durch das Einfügen von Oberlichtern im Altarraum ist dieser als solcher eindeutig gekennzeichnet, was ursprünglich nicht der Fall gewesen war.

Lage

Dieser Ort im Stadtplan: