Ludwig Wilhelm von Baden (Prinz)

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prinz Ludwig Wilhelm und Prinz Max
Sarkophag in der Grabkapelle
Jagdgedenkstein
Todesmeldung in der Freiburger Zeitung

Prinz Ludwig Wilhelm von Baden (* 12. Juni 1865 in Baden-Baden; † 23. Februar 1888 in Freiburg), Großherzogliche Hoheit, war ein Mitglied des Hauses Baden.

Leben

Er wird am 12. Juni 1865 als zweiter Sohn der Luise von Preußen und Friedrich I. von Baden geboren; er ist das dritte und jüngste Kind des Paares. Sein vollständiger Name lautet Ludwig Wilhelm Karl Friedrich Berthold von Baden.

Am 9. Juli 1883 trat er ins Leibgrenadierregiment ein. Wie Prinz Max von Baden, war er Mitglied des Corps Suevia in Heidelberg.

Er stirbt jung und hat heute seine letzte Ruhestätte in der Großherzoglichen Grabkapelle zu Karlsruhe, die anlässlich seines frühen Todes erbaut wurde.

Todesursache

Als offizielle Todesursache für den frühen Tod des Prinzen wurde in der Presse eine Lungenentzündung genannt. Es gab aber auch Gerüchte, dass der Prinz bei einem Duell starb. Der Schriftsteller Wolf Graf Baudissin schrieb in seinen Erinnerungen „Aus meiner Dienstzeit“ am 6. Januar 1909 in den Kieler Neuesten Nachrichten:

„Wir Fähnriche aßen des Mittags regelmäßig im Kasino mit den Offizieren zusammen. Der Tod des Prinzen Ludwig bildete natürlich auch am nächsten Tage noch das ausschließliche Gesprächsthema, und wenn man sich auch in unserer Gegenwart in acht nahm, damit wir nicht mehr hörten als wir sollten, plötzlich wußten wir es doch: Der Prinz war garnicht eines natürlichen Todes gestorben, sondern im Duell gefallen.
Ich bin ehrenwörtlich verpflichtet, den Namen seines Gegners nicht zu nennen. Aber auch ohnedem weiß ja heute alle Welt, wer dem lebenslustigen und lebensfrohen Prinzen mit der Waffe in der Hand gegenübertrat, um von ihm Rechenschaft zu fordern für die Ehre, die er seiner Schwester geraubt.“[1]

Ehrungen

Weblinks

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Bilder”)
Diesem Artikel fehlen (weitere/bessere) Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Fußnoten

  1. Abschrift aus den Kieler Neusten Nachrichten vom 6. Januar 1909