Leopold Fischer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leopold Fischer

Leopold Fischer (* 22. Oktober 1861 in Rastatt; † 4. September 1901 in Karlsruhe) war Arzt, Ornithologe und Gründer des Badischen Zoologischen Vereins.

Leben und Wirken

Leopold Fischer besuchte das Rastatter Gymnasium und studierte in Freiburg Medizin. 1886 bestand er das Medizinische Staats- und Doktorexamen. Ein Jahr arbeitete er als Arzt in Freiburg und Schlettstadt (Elsass), im September 1888 wechselte er nach Karlsruhe.

Bereits als Jugendlicher war er sehr naturverbunden; er hielt Vögel und beobachtete sie auf Ausflügen. Auch als er bereits als Arzt arbeitete, studierte er die Vogelwelt und vergrößerte seine Sammlung. Bereits in Freiburg hatte er den Vogelzüchterverein „Kanaria“ mitgegründet, und so hatte er auch in Karlsruhe Vogelfreunde gesucht und gefunden. Bereits Mitte der 1890er Jahre hatte er die Idee zur Gründung eines Karlsruher Vereins, der die heimische Tierwelt erforschen sollte und um die Sammler im Lande zusammenzuschließen. Jedoch wurde der „Badische Zoologische Verein“ erst am 2. Januar 1899 gegründet. Er trat der Kommission bei und war dessen Kassenwart und stellvertretender Vorsitzender bis zu seinem Tod.

Sein Hauptgebiet war die Ornithologie. Neben seinem 1897 erschienen Werk Die Vögel Badens veröffentlichte er „Ornithologische Beobachtungen” in den „Mitteilungen des Badischen Zoologischen Vereins“. Zudem studierte er die Käferfauna und verfasste den Aufsatz „Käferfauna in der Kniebisgegend”, seine Arbeit über die heimischen Carabiden (Laufkäfer) konnte er nicht vollenden.

Nach einer schweren Nierenkrankheit starb er kurz vor seinem 40. Geburtstag. Seine Sammlungen hatte er dem „Badischen Zoologischen Verein“ vermacht, als Grundstock für eine größere Sammlung.

Quelle

F.W. Schlesinger: „Leopold Fischer †” in „Mitteilungen des Badischen Zoologischen Vereins“ Nr. 16, 1903 (Seite 25–29)

Weblink

  • Eintrag Leopold Fischer (Identifikations-Nr. 229664) in der Personendatenbank der Landesbibliographie Baden-Württemberg