Leo Faller

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grab auf dem Friedhof Daxlanden

Leo Faller (* 19. April 1902 in Freiburg; † 15. Dezember 1969 in Karlsruhe) war Kunstmaler und lebte mehr als 40 Jahre in Daxlanden.

Wirken

Fallers Schwerpunkt lag auf Landschafts-, Porträtmalerei, Blumenstilleben, Hafenlandschaften und Darstellung von Daxlander Straßenszenen.

Im Auftrag der ehemaligen Reichspost und der Reichsbahn fertigte Faller Postkarten und Bilder für Prospekte von Burgen und Schlössern in Deutschland an.

Auch die Fresken-Ausmalungen des ehemaligen Anhalter Bahnhofs in Berlin und der Heidelberger Kinderklinik stammen von ihm.

Ehrungen

Die Leo-Faller-Straße in Daxlanden wurde 1972 nach ihm benannt.

Literatur

Jürgen Stoll: Leo Faller – ein Paradiesvogel der ehemaligen Künstlerkolonie Daxlanden. Band Vier zur Ortsgeschichte des Bürgervereins Daxlanden, 2015.


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Leo Faller“ wissen.