Lars Adler

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Lars Adler (*19??) ist ein deutscher Phaleristiker (also Ordenskundler[1]) und Archivar. Als Autor zweier Werke zum Thema ist er Experte für die altbadischen Orden.

Leben und Wirken

Adler studierte in Heidelberg und verfasste 2002 bereits seine Magisterarbeit über die „ältesten Ordensstiftungen der Markgrafen von Baden-Durlach zur Zeit der Gegenreformation und am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges“; 2006 promovierte Lars Adler M.A. mit seiner 400-seitigen Dissertation über die Ordensstiftungen der Markgrafen von Baden zwischen 1584 und 1803 zum Dr. phil. Für diese Doktorarbeit erhielt Dr. Adler 2008 als erster Preisträger den mit 1.000 Euro dotierten Johann-Daniel-Schöpflin-Preis.

Dr. Adler ist Redakteur der Zeitschrift „Orden und Ehrenzeichen“, des Vereinsmagazins der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde e.V. (BDOS).[2]

Bis Anfang Mai 2010 war Dr. Adler als Dienststellenleiter der beim Hessischen Staatsarchiv Darmstadt angesiedelten Archivberatungsstelle für Hessen tätig.[3]

Archivrat Dr. Lars Adler M.A. lebt in Darmstadt.[2]

Schriften

  • Die ältesten Ordensstiftungen der Markgrafen von Baden-Durlach zur Zeit der Gegenreformation und am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges : eine Untersuchung des Ordenswesens im Spiegel der politisch-konfessionellen Zielsetzungen der badischen Landesherren, Heidelberg (Philosophisch-Historische Fakultät), 2002
  • Die Ordensstiftungen der Markgrafen von Baden 1584–1803: adlige Korporationen im Spiegel fürstlicher Landespolitik (= „Phaleristische Monographien“, Band 5), mit einem Vorwort von Erbprinz Bernhard, Offenbach 2008 ISBN 3-937064-07-9

Aufsätze:

  • Friedrich Wilhelm von Steuben als Ritter des Markgräflich badischen Ordens der Treue: der Fall einer durch Adelsanmaßung erlangten Ordensmitgliedschaft im 18. Jahrhundert, in: „Herold, Verein für Heraldik, Genealogie und Verwandte Wissenschaften: Herold-Jahrbuch“, N.F., 11. Band (2006) ISBN 3-7686-3081-1 und ISBN 978-3-7686-3081-8, Seiten 9 – 32
  • Ordenspokal und Temperantiabecher – Gläsergarnitur des badischen Fidelitasordens, in: „Orden und Ehrenzeichen“, 10. Jahrgang (= 2008), Heft Nr. 54 vom April 2008, Seiten 74 – 80
  • Die hessische Freiherr-vom-Stein-Plakette. Eine Auszeichnung der Hessischen Landesregierung im kommunalen Bereich, in: „Orden und Ehrenzeichen“, 11. Jahrgang (= 2009), Heft Nr. 63 vom Oktober 2009, Seiten 248 – 258
  • Die Fidelitasritter im historischen Gedächtnis der Fächerstadt, in: Blick in die Geschichte Nr. 93 vom 23. Dezember 2011, Seite 1 f. (und online auf der offiziellen Webpräsenz der Stadt Karlsruhe)

Weblinks

Fußnoten

  1. Siehe dazu allgemein: Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Ordenskunde“ und für Personen die dortige Kategorie „Ordenskundler“
  2. 2,0 2,1 www.bdos.de/der-verein
  3. Vgl. Meldung „Am 3. Mai 2010 hat Herr Dr. Dominik Haffer die Amtsgeschäfte als Dienststellenleiter der Archivberatungsstelle Hessen von Herrn Dr. Lars Adler übernommen.“ auf www.stad.hessen.de/archivberatung (rechts, unter "Aktuelles"), abgerufen am 25.05.2010