Kurt Kranich

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Kurt Kranich (* 25. Januar 1922 in Karlsruhe) ist ein Karlsruher Journalist und Autor.

Leben und Wirken

Aus einer in den Badischen Neuesten Nachrichten (BNN) erschienenen Artikelserie wurde 1967 sein Buch „Brigandedeutsch für Anfänger“, das bei der Stadt gedruckt wurde. 1990 kam die fünfte, mittlerweile von den BNN (Badendruck) produzierte, Auflage heraus.

Zusammen mit dem Karlsruher Maler Werner Kornhas (1910–1992) gab Kurt Kranich 1965 zu Karlsruhes 250. "Stadtgeburtstag" den Bildband "s Dörfle": illustrierte Geschichte der Karlsruher Altstadt 1715–1964 als Kalender heraus.

Die Karlsruher Journalistin und Autorin Doris Lott (*1940) erwähnt Kranich in ihrem Buch „Mein Karlsruhe: Geschichten aus der Fächerstadt“ (ISBN 3-88190-255-4) auf Seite 9.[1] Demnach stammt die Aussage „Vom Glück in Karlsruhe zu leben“ (später ein Buchtitel von Doris Lott) von ihm.

Publikationen

  • "s Dörfle": illustrierte Geschichte der Karlsruher Altstadt 1715–1964 (Bildband/Kalender, zusammen mit Werner Kornhas), Karlsruhe 1965

Bücher:

  • Brigandedeutsch für Anfänger. Ein Karlsruher Sprachlehrgang, Karlsruhe 1967
  • Karlsruhe: Schicksalstage einer Stadt, Karlsruhe 1973 (und Neuausgabe Karlsruhe 1982)
  • Damals im Osten: aus dem Kriegstagebuch eines Landsers, Karlsruhe 1980
  • Brigandedeutsch für Anfänger. Ein Karlsruherischer Sprachlehrgang, 1990 ISBN 3927725048

Zeitungsartikel:

  • Der „Karlsruhe“ allzeit glückhafte Fahrt! / Feierliche Indienststellung des Geleitbootes „Karlsruhe“ der Deutschen Bundesmarine, in: Tageszeitung BNN vom 17. Dezember 1962[2]

Weblinks

Datenbankeinträge:

  • Eintrag Kranich, Kurt (Identifikations-Nr. 191571) in der Personendatenbank der Landesbibliographie Baden-Württemberg
  • Eintrag Kranich, Kurt (PND-Nummer 1012381463) im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek

Fußnoten

  1. online bei google books
  2. online nachzulesen auf www.Karlsruhe-maritim.de


Dieser Artikel oder Abschnitt ist unvollständig und weist folgende Lücken auf:
Leben und Wirken: Werdegang, Zweiter Weltkrieg
Helfen Sie dem Stadtwiki, indem Sie ihn ergänzen, aber bitte keine fremden Texte einfügen.