Kulturmarkt

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karlsruher Kulturmarkt auf dem Kronenplatz, Blick von der Musikbühne

Der Kulturmarkt ist eine ehemalige Veranstaltung in Karlsruhe.

Geschichte

Der 1. Karlsruher Kulturmarkt fand am 16. September 1978 mit Ausstellungen, Musik und künstlerischen Aktivitäten auf dem Ludwigsplatz statt.

Am 2. April 1982 wurde das Jugend- und Begegnungszentrum (Jubez), des Stadtjugendausschusses Karlsruhe, am Kronenplatz eröffnet.

Mit dem 5. Kulturmarkt 1983 wird das Konzept auf den Kronenplatz übertragen.

In Kooperation des JUBEZ (Dieter Moser, Manfred Goos und Manfred Morlock), mit dem Jazzclub Karlsruhe (Elke Wiedemann) und dem Theater Die Spur (Peter M. Wolko), wurde in der Karlsruher Innenstadt ein beliebtes Kultur-Festival etabliert. Es gab eine große Musik-Bühne, eine Theater-Bühne und eine Bühne im Jubez. Zahlreiche Musik- und Theatergruppen und verschiedene Künstler bezauberten die Besucher. Für die Beschallung sorgte Gerd Gruss vom Rock Shop, für das leibliche Wohl Festwirt Horst Geppert.

1985 wurden auf dem Kronenplatz fast 50.000 Besucher gezählt.

Durch die Absicht, den Kronenplatz umzugestalten, fand der Kulturmarkt am Kronenplatz sein bisheriges Ende.

Eine am 4. September 1988 durchgeführte Unterschriftensammlung für einen Bürgerentscheid gegen die Bebauung des Kronenplatzes, scheiterte an der Höhe der nötigen 30 % der Stimmen der Karlsruher wahlberechtigten Bürger.

Der letzte Karlsruher „Kulturmarkt am Kronenplatz” fand am 17. September 1988 statt.

weitere Bilder