Kronenkreuz

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Das Kronenkreuz ist eine tragbare Auszeichnung (Ehrennadel) der Diakonie.

Verleihung

Das Kronenkreuz der Diakonie in Gold bzw. Silber sind Auszeichnungen des Diakonischen Werkes für langjährige Dienste in Kirche und Diakonie. Es wird an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Haupt- und im Ehrenamt verliehen.

Die Vergabekriterien sind für beide Gruppen die gleichen:

  • Silbernes Kronenkreuz: nach 10 Jahren
  • Goldenes Kronenkreuz: nach 25 Jahren

Aussehen

Kronenkreuz im Logo der Diakonie

Die Auszeichnungsnadeln orientieren sich in ihrer Form an dem Diakonie-Logo, das sich auch Kronenkreuz nennt (Zudem gibt es die Stiftung Kronenkreuz, eine Stiftung mit Sitz in Stuttgart)[1].

Träger

mit Bezug zur Region Karlsruhe :

Im Februar 2010 wurde Baden-Württembergs ehemaliger Ministerpräsident Erwin Teufel (*1939) in Bad Herrenalb von Oberkirchenrat Johannes Stockmeier mit dem Kronenkreuz in Gold ausgezeichnet.[3]

Weblinks

Fußnoten

  1. Stiftung Kronenkreuz beim Regierungspräsidium Stuttgart
  2. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Hans-Eugen Schulze“. Demnach war Dr. Schulze in Karlsruhe von 1963 bis '85 Richter am BGH sowie von 1973 bis 2007 Beauftragter für Blinden- und Sehbehindertendienst der Evangelischen Landeskirche in Baden
  3. Webpräsenz Diakonie-Baden.de des Diakonischen Werks Baden: Meldung Ministerpräsident a.D. zum Thema Heimat / Mit goldenem Kronenkreuz geehrt vom 8.2.2010