Kloster Lichtenthal

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fürstenkapelle

Die Cistercienserinnen-Abtei Lichtenthal ist unter dem Namen Kloster Lichtenthal bekannt. Das Kloster liegt im Baden-Badener Stadtteil Lichtental.

Freundeskreis

Im März 2006 wurde der Freundeskreis Kloster Lichtenthal [1] gegründet.

Geschichte

Gegründet wurde das Kloster von Markgräfin Irmengard von Baden im Jahre 1245 als Grablege der badischen Markgrafen. Es gehört zu den wenigen Klöstern, die nie aufgehoben wurden.

Früher lebten die Schwestern vor allem von der Landwirtschaft. Heute arbeiten sie in der Schule, in den Kunstwerkstätten, im Haus oder bei der Betreuung von Gästen.

Die Glasfenster der Klosterkirche wurden von Emil Wachter gestaltet. Zudem gibt es eine Fürstenkapelle, Grablege des Hauses Baden. Sie wurde 1288 erbaut durch Rudolf I. von Baden. In Fürstenkapelle und Museum werden Führungen angeboten.

Gegenüber des Klosters befand sich der Klostergarten; darin eröffnete 2009 die Kinderkrippe Lichtental.

Bilder

Adresse

Kloster Lichtenthal
Hauptstraße 40
76534 Baden-Baden
Telefon: (0 72 21) 50 49 10

Dieser Ort im Stadtplan:

Weblinks