Kloster Fremersberg

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klostergut Fremersberg
Klostergut Fremersberg
Klostergut Fremersberg
Klostergut Fremersberg
Klosterschänke Fremersberg

Bis 1826 führten Franziskaner-Mönche das Kloster Fremersberg.

Geschichte

Zu Anfang des 15. Jahrhunderts baut ein Leinenweber namens Heinrich von Mühlhausen am Fuße des Fremersbergs eine Kapelle. 1426 lässt der spätere Markgraf Jakob I. von Baden ein Kloster an derselben Stelle errichten. Im Dreißigjährigen Krieg wird das Kloster verwüstet. Kaum wieder aufgebaut, brennt es 1689 während des Orléanschen Krieges erneut ab. Franziskaner-Mönche führen das Kloster, bis es 1826 in Folge der Säkularisierung geschlossen und abgerissen wird.

Klostergut Fremersberg

Heute befinden sich an der Stelle des ehemaligen Klosters die Klosterschänke und das privat betriebene Klostergut Fremersberg, ein Weingut, wo auf einer Fläche von 5,5 Hektar Reben angebaut werden. Das Weingut gehört zur Firma Domaines Schenk GmbH, Baden-Baden.

Weblinks