Klaus Tolksdorf

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Klaus Tolksdorf (* 14. November 1948 in Gelsenkirchen) ist ein promovierter Jurist und war seit 1. Februar 2008 als Nachfolger von Professor Dr. Günter Hirsch der achte Präsident des Bundesgerichtshofs.

Der frühere Polizeibeamte war ab Mitte der 1980er Jahre bis in die frühen 1990er Jahre schon einmal in Karlsruhe tätig: von 1988 bis 1991 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Bundesverfassungsgericht und davor 1985 bis 1988 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bundesgerichtshof, seiner späteren Wirkungsstätte als Richter.

Literatur

Weblinks


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Klaus Tolksdorf“ wissen.