Kirchenkreis Nordbaden

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der evangelische Kirchenkreis Nordbaden ist neben dem Kirchenkreis Südbaden einer der beiden Prälaturen der Evangelischen Landeskirche in Baden.[1] Von 1969 bis 2003 gab es einen dritten Kirchenkreis Mittelbaden mit Sitz in Ettlingen. Dieser wurde im Zeichen von Sparmaßnahmen aufgelöst und auf die beiden anderen Kirchenkreise Nordbaden und Südbaden mit Sitz in Freiburg im Breisgau aufgeteilt.

Er umfasst als kirchliche Organisationseinheit den nördlichen Teil der Landeskirche mit der Metropolregion Rhein-Neckar bis südlich vor Karlsruhe. Sitz des Kirchenkreises Nordbaden ist Schwetzingen.

Bei der geistlichen Leitung der evangelischen Landeskirche wird der Landesbischof vom nordbadischen Prälaten unterstützt. Die Leitung der nordbadischen Prälatur obliegt seit 2010 Prälat Traugott Schächtele, der auch als Regionalbischof bezeichnet wird.

Kirchenbezirke im Kirchenkreis Nordbaden

Die Prälatur Nordbaden ist verantwortlich für die Kirchenbezirke Adelsheim-Boxberg, Bretten-Bruchsal, Heidelberg, Karlsruhe, Karlsruhe-Land, Kraichgau, Ladenburg-Weinheim, Mannheim, Mosbach, Neckargemünd-Eberbach, Pforzheim-Land, Pforzheim-Stadt und Südliche Kurpfalz.

Auch der 2014 aufgelöste Kirchenbezirk „Alb-Pfinz“ gehörte ab 2003 zum Kirchenkreis Nordbaden.

Weblink


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Bilder”)
Diesem Artikel fehlen (weitere/bessere) Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Fußnoten

  1. Kirchenkreise der Badischen Landeskirche