Karlsruher Stadtbuch

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schriftzug

Das Karlsruher Stadtbuch ist ein jährlich erscheinendes Taschenbuch im Format 11,5 x 16 cm. Es ist über 400 Seiten stark und besteht aus einem redaktionellen Teil mit mehreren Artikeln sowie einem nach Rubriken untergliederten „Infoteil“, der Tipps und Auskünfte zu unterschiedlichen Themenfelder rund um Karlsruhe und Umgebung wie etwa Gastronomie, Freizeit, Kultur und Shopping bietet. Darüber hinaus enthält der kleine Guide einen KVV-Linienplan und einen Stadtplan mit Straßenverzeichnis. Das Karlsruher Stadtbuch wird vom 1998 eigens für dieses Projekt gegründeten privaten Karlsruher Stadtbuch Verlag herausgegeben.

Ausgaben

Karlsruher Stadtbuch 2015

Cover Stadtbuch 2015

Im Jahr des 300. Stadtgeburtstags dreht sich im Stadtbuch vieles um das große Jubiläum. So blickt es unter anderem zurück ins Gründungsjahr 1715 und bietet einen Ausblick auf den diesjährigen 15-wöchigen Festivalsommer von Juni bis Ende September. Darüber hinaus gibt es Tipps für zeitgemäße Karlsruhe-Souvenirs mit Lokalkolorit. Die kulturellen Höhepunkte wie etwa die Globale im ZKM werden ebenso vorgestellt wie verborgene Geheimtipps. Weitere Themen sind die hiesigen Sonntagsbrunch-Angebote, die Karlsruher Tanzszene, der neue Nationalpark Schwarzwald und der Karlsruher Zoo, der sein 150-jähriges Jubiläum feiert. Der Titel des Stadtbuchs enthält neben einer Prägung des Schlossturms eine Farbe, die ausschließlich bei Tageslicht bzw. bei UV-Licht zum Vorschein kommt. Das Karlsruher Stadtbuch 2015 ist für 6,80 Euro im regionalen Buchhandel und über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2014

Cover Stadtbuch 2014

Ausführlich vorgestellte Themen der Ausgabe 2014 sind beispielsweise Cocktailbars mit innovativen Kreationen wie etwa Apfel-Sellerie-Cocktails oder einem Melonen-Wodka, der per Zapfhahn direkt aus der Wassermelone fließt, sowie hiesige Restaurants, in denen man sich sein Essen selbst am Tisch zubereiten kann, Kochkurse, der Kanusport bzw. Kanutouren in der Region oder auch in Karlsruhe präsente Religionsgemeinschaften vom Bahaitum bis zum Sikhismus. Das Karlsruher Stadtbuch 2014 ist für 6,50 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2013

Cover Stadtbuch 2013

Der Begriff „Stadtmarketing“ entstammt zwar den 80er Jahren, doch vermarktet wurde Karlsruhe schon lange vorher. Genau genommen seit der Stadtgründung. Wie wurde das Bild Karlsruhes über die Jahrhunderte hinweg geprägt? Der Artikel „Die verkaufte Stadt“ spannt den Bogen von Karl Wilhelms einstigem Werben um Neubürger bis zu den heutigen Aktivitäten der Stadtmarketing-Gesellschaft. Des Weiteren handelt diese Ausgabe unter anderem von Räumlichkeiten, die man für private oder öffentliche Veranstaltungen nutzen kann, von der Karlsruher Clubszene, von hiesigen Improvisationstheater-Gruppen, von Tee-Experten (vom Tee-Sommelier bis zur Tee-Zeremonienmeisterin) sowie von Privatpersonen, die in Eigeninitiative bemerkenswerte Hilfsprojekte ins Leben gerufen haben. Das Karlsruher Stadtbuch 2013 ist für 6,50 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2012

Cover Stadtbuch 2012

Wie würde Karlsruhe heute aussehen, wenn die Stadtherren die fantastisch klingenden Bauvorhaben realisiert hätten, die Architekten und Visionäre der vergangenen drei Jahrhunderte von Balthasar Neumann bis Günther Klotz verfolgt haben? Das ist eine der Fragen, der die 13. Ausgabe des Karlsruher Stadtbuchs auf den Grund geht. Daneben zeigt es unter anderem die hiesigen gastronomischen Alternativen zum klassischen Fastfood auf, stellt Wanderrouten durch Karlsruhe, den Schwarzwald, die Pfalz und das Elsass vor, sowie mehrere Randsportarten, die man in Karlsruhe ausüben kann, wie etwa Lacrosse, Unterwasserrugby, Freerun, Tricking oder Ringtennis. Der überarbeitete und ergänzte Infoteil enthält neben hilfreichen Tipps und Kontaktdaten erstmals auch bebilderte redaktionelle Beiträge. Das Karlsruher Stadtbuch 2012 ist für 6,20 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich

Karlsruher Stadtbuch 2011

Cover Stadtbuch 2011

Die Ausgabe 2011 beinhaltet unter anderem eine Vorstellung (z.B. von Gourmetführern oder von Slow Food) besonders erwähnter und ausgezeichneter Restaurants in Karlsruhe und Umgebung sowie einen Artikel über die hiesigen Eisdielen mit ihren selbst hergestellten Sorten wie Hokkaido-Eis und Glühwein-Eis. Weitere Texte im redaktionellen Teil handeln von Migration in Karlsruhe, Wildkräutern, die im Stadtgebiet wachsen, und deren Wirkung, von Amateurtheatern, die nicht nur zum Zusehen sondern auch zum Mitmachen einladen, sowie Versteigerungen bspw. von Fundsachen, Kunst, Theaterkostümen und verschwitzten KSC-Trikots. Der aktualisierte Infoteil wurde erstmals in Farbe gedruckt. Das Karlsruher Stadtbuch 2011 ist für 6,20 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2010

Cover Stadtbuch 2010

Hier stehen diesmal neben dem Rückblick auf die dunklen Tage des Terrors, des Anschlags auf den Generalbundesanwalt, unter anderem auch Unternehmensbesichtigungen im Mittelpunkt. Zahlreiche Karlsruher Einrichtungen öffnen ihre Türen für interessierte Besucher und machen bei Führungen transparent, woran und wie sie arbeiten. So kann man z.B. die streng bewachten Eingänge des Bundesverfassungsgerichts überwinden, steigt mit angehaltenem Atem hinab in Karlsruhes Unterwelt, wirft einen Blick hinter die Kulissen vertrauter Institutionen wie dem Badischen Staatstheater oder der Staatlichen Münze und erfährt etwa, wie staubig es in einer Glockengießerei zugeht. Das Karlsruher Stadtbuch 2010 ist für 5,90 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2009

Cover Stadtbuch 2009

Die zehnte Ausgabe gibt neben den gewohnten Infos unter anderem auch Auskunft über die Folgen des Klimawandels für Karlsruhe. In der Rubrik Freizeit werden die Burgen und Schlösser in Stadt und Region vorgestellt. Ein Artikel über fernöstliche Heilkunst hinterfragt den Wert und die Wirkung asiatischer Heilverfahren wie der Traditionellen Chinesischen Medizin, Shiatsu, Ayurveda und Reiki. Und im Gastronomie-Teil wird die klassische badische Küche landestypischen Gerichten fremder Kontinente gegenübergestellt. Das Karlsruher Stadtbuch 2009 ist für 5,90 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2008

Cover Stadtbuch 2008

Die Ausgabe 2008 versuchte die Höhepunke der Karlsruher Gastronomie zusammenzustellen, daneben wurden die Bäder und Saunen der Umgebung beschrieben sowie Direktvermarkter, die Lebensmittel ab Hof anbieten. Ein Beitrag widmet sich den Special Olympics. Das Karlsruher Stadtbuch 2008 ist für 5,90 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2007

Cover Stadtbuch 2007

Die Ausgabe 2007 beschäftigt sich mit Kaspar Hauser und der Karlsruher Geschichte des Internets unter anderem mit Prof. Zorn bis hin zum Stadtwiki Karlsruhe und seinem Gründer Hauke Löffler. Zudem über 400 Seiten mit Tipps, Informationen und Adressen zu und aus Karlsruhe. Das Karlsruher Stadtbuch 2007 ist für 5,90 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2006

Cover Stadtbuch 2006

Die Ausgabe 2006 des Stadtbuch (ISBN 3980866742) ist seine siebte Augabe und wie es sich für eine solche Zahl gehört handelt ein zentrales Thema um Verschwörungstheorien, um Illuminaten, den heiligen Gral und das Freimaurertum. Daneben befasst sich ein Beitrag mit Lokalitäten wo ungewöhnliche oder leckere Kakaoerzeugnisse zu entdecken sind. Einzeln vorgestellt werden auch die Karlsruher Badeseen und daneben bietet das Buch Informationen wie: Wo gibt es Produkte ab Hof, wann ist das nächste Fest und wo befinden sich WLan-Hotspots, stationäre Radarfallen oder Briefkästen mit Sonntagsleerung. Das Karlsruher Stadtbuch 2006 ist für 5,90 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Karlsruher Stadtbuch 2005

Cover Stadtbuch 2005

Umfangreich wird im redaktionellen Themen-Teil des 488 Seiten starken Stadbuchs diesmal die Gastronomie beleuchtet. Die Rechercheure nahmen für den Artikel über Karlsruhes Jahrhundert-Lokal jene Kneipen und Restaurants unter die Lupe, in welchen die Karlsruher Geschichte noch Lebendig scheint. Was hingegen das Karlsruher Nachtleben zu bieten hat, zeigt ein Beitrag zu den erfolgreichen Karlsruher Clubs und über deren Aktivitäten wie etwa die Afterwork Open-air-Partys. Das Karlsruher Stadtbuch 2005 ist für 5,90 Euro über die Homepage des Karlsruher Stadtbuch Verlags erhältlich.

Im Gastronomieteil sind Nicht-Raucherlokale und Quiz- oder Karaokeabende gleichermaßen zu finden wie im Verkehrsteil etwa die preiswertesten Tankstellen und eine Beschreibung sämtlicher Straßenbahn-Tickets der KVV oder im Gesundheitsteil unter anderem der Apothekennotdienstkalender sowie sämtliche Defibrillatoren-Standorte. Auflistungen wie Heimlieferdienste, Leihmöglichkeiten, Postämter samt Öffnungszeiten oder Briefkästen mit Sonntagsleerung findet man auch in anderen Rubriken des Stadtbuchs. Letztere sind ebenso im Stadtplan des Stadtbuchs eingezeichnet wie die schönsten Spielplätze, 24-Stunden-Tankstellen, die stationären Radarfallen und die eben erwähnten Defibrillatoren-Standorte.

Unter Stadtinformation auf Seite 430 findet man auch das Stadtwiki, wenn auch mit falscher Webadresse (URL).

Das Karlsruher Stadtbuch 2005 ist unter ISBN 3980866734 für 5,20 € im Buchhandel erhältlich.

Frühere Jahrgänge

Das Karlsruher Stadtbuch gibt es seit Dezember 1999, als die Ausgabe für das Jahr 2000 herauskam.

Herausgeber

Herausgeber des Karlsruher Stadtbuchs ist Olaf Zemanek vom Karlsruher Stadtbuch Verlag. Weitere von ihm ins Leben gerufene Projekte sind das INKA Stadtmagazin und Das Buch zu Das Fest.

Adresse

Karlsruher Stadtbuch Verlag
Steinhäuserstraße 1
76135 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 9 82 22 75
Telefax: (07 21) 9 82 22 76
E-Mail: info(at)karlsruherstadtbuch.de

Siehe auch

Weblinks