Karlsruher Matratzen-Fabrik

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Karlsruher Matratzen Fabrik

Die Karlsruher Matratzen-Fabrik ist ein Unternehmen in Beiertheim-Bulach.

Angebot

Panoramabild der Gebäude der Matratzenfabrik in der Hohenzollernstraße 3 bis 5 im Februar 2012
Werbung für die Fabrik seit den 1960er Jahren an der Nordwand des Hauses an der Karlstraße 165


Die Karlsruher Matratzen-Fabrik stellt nachfolgende Produkte auf Wunsch auch in Spezial- und Übergrößen her:

  • Kindermatratzen
  • Matratzen mit Kaltschaum oder Taschenfederkern auch für Boote, Wohnmobile und LKW
  • Matratzenbezüge und -schoner
  • Lattenroste
  • Kissen, Bettwäsche und Spannbettücher
  • Handtücher und Badematten
  • Schaumstoffelemente
  • Polster für Untersuchungsliegen

In den Verkäufsräumen der Karlsruher Matratzen-Fabrik besteht die Möglichkeit alle Produkte zu testen.

Darüber hinaus wird eine Kundenberatung vor Ort angeboten sowie ein Reinigungsservice für Matratzenbezüge, Kopfkissen und Decken.

Geschichte

Altes Logo der Karlsruher Matratzen Fabrik

Die Karlsruher Matratzen-Fabrik wurde 1923 von Emil Stehle und seiner Frau Elise gegründet. Im Jahr 1927 wurde die Produktion aus dem Privathaus nach Beiertheim an die Hohenzollernstraße verlegt. Neben der Produktion wohnte dort auch die Unternehmerfamilie.

Im Jahr 1944 wurde das Gebäude durch einen Bombentreffer zerstört und in den Jahren 1947 und 1948 wieder aufgebaut.

1956 übernahm Waldemar Stieneker mit seiner Frau Lisa, geborene Stehle den Betrieb. Verschiedene Matratzen-Hersteller, unter anderem auch die Karlsruher Matratzen-Fabrik, schlossen sich 1959 im „Rotband-Verband“ zusammen, um kostengünstiger arbeiten und werben zu können. Durch diese Zusammenarbeit entstand auch das Rotband-Gütesiegel.

In dritter Generation übernahm der Sohn, Günther Stieneker, im Jahr 1984 das Unternehmen, welches zu jener Zeit sieben Mitarbeiter beschäftigte. In den Jahren 1989 und 1990 erfolgten umfangreiche Aus- und Umbauarbeiten in der Produktion und im Verkaufsraum. Fortan erfolgte auch eine Spezialisierung auf Sondermaße in den Bereichen Matratzen, Lattenroste und Bettwaren. Auch aus den Bereichen Reisemobil- und dem Spezialfahrzeugbau wurden Aufträge angenommen. Seither werden neben hochwertigen Matratzen auch maßgefertigte Schaumstoffteile hergestellt.

Kurioses

Änderung der Werbung im Rahmen von Filmarbeiten

Im Rahmen von Dreharbeiten für den Film "Die Akte General" des SWR wurde die Rotbandwerbung kurzfristig von Karlsruher Matratzen Fabrik zur Frankfurter Matratzen Fabrik umgearbeitet. Der Film spielte in Frankfurt und so befürchtete man, bei einem Kameraschwenk könnte die Werbung ins Bild geraten.

Adresse

Karlsruher Matratzen-Fabrik
Hohenzollernstraße 3-5
76135 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 9 32 68 - 0
Telefax: (07 21) 9 32 68 - 49

Weblinks