Karlsruher Eislauf- und Tennisverein 1911

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
KETV

Der Karlsruher Eislauf- und Tennisverein e.V. (KETV) gehört zu den traditionsreichsten Vereinen Südwestdeutschlands.

Geschichte

Die Urspünge des KETV reichen in das Jahr 1911 zurück. Am 23.05.1911 wurde der Verein an der Alb unter Vorsitz von Dr. Gilbert Fuchs, des ersten Weltmeisters im Eiskunstlaufen, sowie von Dr. Ferdinand Krumm zunächst als Karlsruher Eislaufverein e.V. mit einer Mitgliederzahl von 27 gegründet. Zwei Jahre später, am 24.04.1913, einigte man sich auf einer Mitgliederversammlung auf die Umbenennung des Clubnamens in Karlsruher Eislauf- und Tennisverein e.V. (KETV), um auch die Tennisfreunde namentlich einzubringen. Der Eislaufbetrieb wurde seinerzeit durch Herrichtung des Alb-Sportplatzes als Spritzbahn ermöglicht. Kurz nach Ende des 1. Weltkriegs wurde unter der Federführung der Gebrüder Huber der Bau eines eignene Clubheims in Angriff genommen, der 1920 vollendet werden konnte. Leider wurde dieses Clubhaus wie auch die Tennisplätze im 2. Weltkrieg durch einen Bombenangriff vollständig zerstört.

Nichtsdestoweniger wurde bereits am 11.05.45 auf Initiative von Albert Esswein der im Krieg aufgelöste KETV wiedergegründet. In den darauffolgenden Jahren war es der unermüdlichen Arbeit von Fritz Frey zu verdanken, dass zwischen 1948 und 1954 alle Tennisplätze neu angelegt und das heutige Clubhaus errichtet wurden. Ebensolches Engagement zeigten die Vorstandsmitglieder Albrecht Hoepfner und Albert Esswein, als später zwei vereinseigene Tennishallen hinzukamen.

Parallel zu diesen infrastrukturellen Weiterentwicklungen wuchsen neben der Mitgliederzahl auch die sportlichen Leistungen und Erfolge der Mitglieder. Seit Anfang der 50er Jahre wurden regelmäßig Tenns-Wettkämpfe mit vorderen Platzierungen für die KETV-Aktiven veranstaltet.

Ebenso waren die ersten Teams bei den Damen, Herren, Senioren und der Jugend bald in den höchsten regionalen Spielklassen zu finden.

Der Eislaufbetrieb hat indes durch stets milder werdende Winter immer mehr abgenommen, bis er Anfang der 70er Jahre praktisch komplett eingestellt wurde.

Adresse

Karlsruher Eislauf- und Tennisverein
Kriegsstraße 300
76185 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 55 20 89
Telefax: (07 21) 9 52 39 19
(H)  nächste Haltestelle: Kühler Krug   

Weblinks

Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Karlsruher Eislauf- und Tennisverein 1911“ wissen.