Karl Speck

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Karl Speck (* 11. Dezember 1924; † 19. August 2012) war in Karlsruhe im Verband der Kriegs- und Wehrdienstopfer, Behinderten und Sozialrentner Deutschlands (VdK) engagiert, dem er über mehr als sechs Jahrzehnte lang angehörte.

Der Mitte der Zwanziger Jahre geborene Speck gehörte 1947 zu den Gründungsmitgliedern der VdK-Ortsgruppe in Grünwinkel (1993 umbenannt in VdK-Ortsverband), die er 52 Jahre leitete[1], und war zudem ehrenamtlicher Geschäftsführer des VdK-Kreises Karlsruhe.

Specks jahrzehntelanges Engagement würdigte der Sozialverband VdK Baden-Württemberg mit allen Auszeichnungen die er vergeben kann.

Karl Speck starb am 19. August 2012 im Alter von 87 Jahren. Die Trauerfeier findet am 7. September 2012 um 14 Uhr auf dem Stadtteil-Friedhof Grünwinkel an der Durmersheimer Straße statt.

Ehrungen

Staatliche:

Sonstige:

  • Ehrenmitglied des VdK-Bezirksverbandsvorstandes Nordbaden
  • Ehrenmitglied des VdK-Kreisverbandes Karlsruhe
  • Ehrenvorsitzender des VdK-Ortsverbandes Grünwinkel

Weblink

  • Foto auf der Webpräsenz des VdK-Ortsverbandes Grünwinkel

Fußnoten

  1. Gerhard Strack: Kulturelle Vereine und gesellschaftliche Gruppierungen, in: „Grünwinkel: Gutshof, Gemeinde, Stadtteil”, herausgegeben vom Bürgerverein Grünwinkel durch Manfred Fellhauer, Manfred Koch und Gerhard Strack (Karlsruhe 2009, ISBN 978-3-88190-539-8), Seite 437 (online bei google books)


Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Karl Speck“ wissen.