Karl Broßmer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Broßmer (* 6. September 1882 in Lahr; † 3. September 1966 in Karlsruhe) war Lehrer, Heimatforscher und Gründer des Badischen Jugendherbergswerks.

Leben und Wirken

Karl Broßmer absolvierte ein Lehramtsstudium in Freiburg im Breisgau. Von 1911 bis 1920 war er an verschiedenen Gymnasien tätig. 1920 wurde er Referent für Jugendpflege/Leibeserziehung im Unterrichtsministerium in Karlsruhe.

Nach 1945 übernahm er die Leitung des Karlsruher Helmholtz-Gymnasiums. Erst 1952, mit 70 Jahren, wurde er verabschiedet.

Werke

(Auswahl)

  • „Wanderheime der Jugend”, Freiburg 1920
  • „Das Werden der Badischen Jugendherbergen”, erschienen 1947
  • Dr. Ulrich Bernays (1881–1948). Altphilologe und Vorkämpfer der Volkshochschule“, herausgegeben von der Volkshochschule Karlsruhe, Karlsruhe 1953

Ehrungen

  • Bundesverdienstkreuz
  • Ehrenvorsitzender des MTV Karlsruhe
  • Ehrenvorsitzenden des DJH
  • Ehrenvorsitzenden der DRLG
  • Ehrenmitgliedschaft des Badischen Turner-Bunds Nord

Weblinks