Karl-Ott-Förderpreis

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Karl-Ott-Förderpreis wird alle zwei Jahre von der Bürgergemeinschaft Nordweststadt verliehen.

Allgemeines

Es sollen Einrichtungen, Vereine, Personen, Gruppen oder Institutionen gefördert werden, die sich durch ihr soziales, gemeinnütziges oder kulturelles Engagement für und im Stadtteil Nordweststadt verdient gemacht haben. Die Höhe des zweckgebundenen Preisgeldes richtet sich nach der Höhe des Überschusses aus dem Stadtteilfest „Kultur Nordwest“ des jeweiligen Vorjahres. Bei der Premiere des Kulturfestes im Jahr 2013 waren dies knapp 5.000 Euro. Über den Preisträger entscheidet eine fünfköpfige Jury.

Preisträger

Namensgeber

Er wurde nach dem Kommunalpolitiker und Ehrenvorsitzenden der Bürgergemeinschaft, Karl Ott (1918–2012), benannt.