Heinrich Wilhelm Bommer

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Wilhelm Bommer (* 14. März 1776; † 1816 in Karlsruhe) war ein Pfarrer und Pädagoge in der Region.

Leben und Wirken

Seit 1796 war Heinrich Wilhelm Bommer Präceptoratsvikar [1] in Lörrach. 1801 kam er als Präceptor nach Durlach ans Pädagogium, 1803 dann nach Bruchsal als Hofdiakon.

1814 wurde er zweiter Stadtpfarrer in Karlsruhe, im gleichen Jahr noch dort zum Hofprediger ernannt.

Werke

  • „Die Todesstrafen und die Behandlung der Verbrecher”, Gedicht von 1803
  • Predigten, 1813

Quelle

Theodor Konrad Hartleben: „Statistisches Gemälde der Residenzstadt Karlsruhe und ihrer Umgebungen“. Karlsruhe im Verlag von Gottlieb Braun, 1815, Seite 9 des Anhangs „Litteraerisches Karlsruhe”

Fußnoten

  1. Die deutschsprachige Wikipedia zum Thema „Präzeptor“
Stadtwiki Karlsruhe verbessern („Stub”)

Dieser Artikel ist sehr kurz. Seien Sie mutig und machen Sie aus ihm bitte einen guten Artikel, wenn Sie mehr zum Thema „Heinrich Wilhelm Bommer“ wissen.