Haizingerstraße

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diesem Artikel fehlen Bilder. Wenn Sie Zugang zu passenden Bildern haben, deren Lizenzbedingungen es erlauben, sie im Stadtwiki zu verwenden, dann laden Sie sie doch bitte hoch.

Die Haizingerstraße ist eine Straße in der Oststadt.

Verlauf

Sie verläuft parallel zu Durlacher Allee und Gerwigstraße zwischen diesen. Sie beginnt an der Seubertstraße und endet an der Tullastraße. In Verlängerung der Straße erreicht man über den Seubert auch die Veilchenstraße.

Hausnummern

Haizingerstraße 12, Wohnhaus mit Erker von Otto Büche

Eckhaus s.a. Seubertstraße

11 
Landsmannschaft Rhenania
12 
Wohnhaus mit Erker von Otto Büche (erbaut ab 1904)

Lage

Dieser Ort im Stadtplan:

Besonderheiten

Maximal zulässige Höchstgeschwindigkeit 30 Km/h

Straßenname

Die Straße wurde benannt nach der Schauspielerin Amalie Haizinger (1800–1884) sowie ihrem zweiten Mann Anton Haizinger (* 14. März 1796 in Wilfersdorf, † 31. Dezember 1869 in Karlsruhe), dramatischer Sänger am Theater an der Wien, später Konzertreisen, zwischen 1825 und 1850 an der Karlsruher Hofbühne tätig.