Häuser-Ensemble Waldstraße 5 bis 9

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Ensemble in der Waldstraße
Baustelle Juni 2009

Das Häuser-Ensemble Waldstraße 5 bis 9 zählt mit zu den ältesten Häusern in Karlsruhe und ist daher denkmalgeschützt.

Verwendung

Seit ihrer Sanierung werden die Häuser für Schulungen und Ausstellungen der BBBank genutzt. Zum Stadtgeburtstag 2015 sollen sie für eine Ausstellung zur Verfügung stehen.

Geschichte

Die Häuser in der Waldstraße mit der Hausnummer 5 und 7 wurden 1719 errichtet, die Hausnummer 9 im Jahr 1722.

Mitte des 20. Jahrhunderts wurde das große Schaufenster eingebaut.

Seit den 1960ern gehören die Häuser der BBBank, die sie mit den Plan gekauft hatte, sie abzureißen und den Grund für einen Neubau zu nutzen. Doch aufgrund von Protesten ließen sie davon ab und so standen sie leer, bis im Oktober 2008 ihre „Rettung” bekanntgegeben wurde[1].

Seit dessen wurden sie in Zusammenarbeit mit dem Büro für Baukonstruktionen bis Anfang 2010 saniert. Allerdings wurde ein Großteil der Häuser abgetragen, nur das Erscheinungsbild ist weitestgehend erhalten geblieben. So wurde das Schaufenster verkleinert und durch Sprossenfenster ersetzt. Die Kleinteiligkeit der Hausnummer 9 blieb aber bestehen.

Am 15. Juli 2010 gab es einen Vortrag in den Häusern vor Ort mit Dr. Johannes Wilhelm, Referat Denkmalpflege RP KA, Dipl. Ing. Thomas Halder, Büro für Baukonstuktion und Dr. Peter Pretsch, Stadtmuseum.

Literatur

  • Johannes Wilhelm: Rettung für ein wertvolles Relikt der Planstadtgründung – Umbau der Gebäude Waldstraße 5, 7 und 9 in Karlsruhe in „Denkmalpflege in Baden-Württemberg – Nachrichtenblatt der Landesdenkmalpflege“, Ausgabe 4/2010

Fußnoten

  1. http://www.bvrk.de/archiv/artikel/125/haeuser-ensemble-waldstrasse-5-bis-9-gerettet