Große Landesausstellung

Aus dem Stadtwiki Karlsruhe:
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Große Landesausstellung ist eine mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg geförderte Ausstellung. Daneben gibt es sogenannte „Große Sonderausstellungen“ (GSA), die mit maximal 210.000 Euro gefördert werden.

Ausstellungen in der Region Karlsruhe

Geplante Ausstellungen

  • „Flusspferde am Oberrhein – wie war die Eiszeit wirklich?“, Staatliches Museum für Naturkunde, 21. Juni 2018 bis 27. Januar 2019
  • „Alles ist Musik. Zum Verhältnis von Klang und Ästhetik“, Kunsthalle Baden-Baden, 07-10/2018 (GSA)
  • „Mykene – Die sagenhafte Welt des Agamemnon“, Badisches Landesmuseum, 1. Dezember 2018 bis Juni 2019
  • „Der Balkan – Schnittstelle der Kulturen“, Badisches Landesmuseum, Oktober 2019 bis April 2020
  • „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas Mitte. 1600 – 1700“, 2019 im Badischen Landesmuseum

Vergangene Ausstellungen

(Auswahl)

Geschichte

Die erste Große Landesaustellung gab es 1977 anlässlich des 25-jährigen Landesjubiläums mit der „Staufer-Ausstellung“ in Stuttgart, die 670.000 Besucher anlockte.

Kritik und zukünftige Ausrichtung

Im Januar 2013 kam Kritik von den Grünen auf, die zukünftig nur noch Themen mit Landesbezug gefördert wissen möchten. Zudem soll das Budget im Landeshaushalt um 500.000 Euro gekürzt werden.

Weblinks